Artikel drucken
25.01.2017

Aus Verkäufer wird Käufer: Linklaters begleitet Apax in Unilabs-Transaktion

Der Schweizer Labordienstleister Unilabs geht komplett in den Besitz des Private-Equity-Hauses Apax über. Apax, die bereits über ihren Fonds VI an Unilabs beteiligt ist, kauft mit Fonds IX nun auch die restlichen Anteile. Verkäufer sind die Fondsgesellschaft Nordic Capital und die von Apax unabhängige Gesellschaft Apax France.

Florian Harder

Florian Harder

Mit mehr als 112 Laboren, 43 Radiologie-Zentren und über 5.300 Mitarbeitern zählt Unilabs zu den größten europäischen Medizintechnik-Dienstleistern. Im vergangenen Jahr hatte es bereits Gerüchte gegeben, Apax, Apax France und Nordic Capital würden einen Käufer für ihre Anteile suchen, damals wurde eine Kaufpreis von 1,5 Milliarden Euro ins Spiel gebracht. Nun hat sich Apax entschieden, das Genfer Unternehmen komplett zu übernehmen.

Berater Apax Fonds IX
Simpson Thacher Bartlett (London): Derek Baird, Till Lefranc, Charles Leeming, Audrey Fassi-Fihri (Corporate/M&A), Ian Barratt (Finanzierung).
Vinge (Stockholm) – aus dem Markt bekannt
Elvinger Hoss Prussen (Luxemburg) – aus dem Markt bekannt

Berater Apax
Linklaters (München): Dr. Florian Harder (Federführung; Corporate/M&A), Dr. Jann Jetter (Steuerrecht), Carlton Evans (Corporate/M&A; London); Associates: Dr. Elmar Bindl (Steuerrecht), Dr. Niclas von Woedtke, Martina Farkas, Ruprecht Freiherr von Maltzahn, Franziska Nebollieff, Jeannine Birr (alle München), Alfonso O’Donnell (beide Madrid), Aurélie Chavinier (Paris), Niklas Ahlklo, Axel Wikner (beide Stockholm; alle Corporate/M&A), Joana Vilhena (Corporate Finance), Andreia Santos (Projektfinanzierung; beide Lissabon), Florence Grasset (Bankrecht; Paris)
Walder Wyss (Zürich): Alex Nikitine (Kapitalmarktrecht); Associates: Anna Baldenbach von Bröchen, Alexandre Both, Fabienne Anner (alle Corporate/M&A), Michael Isler (IP/IT), Janine Corti (Tax), David M. Hill (Arbeitsrecht)
Selmer (Oslo): Are Herrem; Associate: Remi Dramstad (beide Corporate/M&A)
McDermott Will & Emery (München): Dr. Stephan Rau (Federführung; Corporate/M&A), Jana Grieb (Regulierung, beide München), Emmanuelle Trombe (Corporate/M&A), Sabine Naugès; Associate: Camille Spegt (beide Regulierung, alle Paris)

Berater Nordic Capital
Mannheimer Swartling (Stockholm) – aus dem Markt bekannt

Berater Apax France
Allen & Overy (Paris) – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Die Beziehungen zwischen Linklaters und der Mandantin sind auch nach dem Wechsel des langjährigen Linklaters-Partners Dr. Rainer Traugott zu Latham & Watkins stabil geblieben. Harder hatte in der Vergangenheit einige Apax-Transaktionen mit Traugott gemeinsam beraten und übernahm im Lauf des Jahres mehrfach die europäische Leitung bei Apax-Mandaten, zuletzt als das Beteiligungshaus im Frühjahr beim US-Medizinunternehmen Becton Dickinson einstieg.

Im aktuellen Fall war Linklaters zunächst als Lead Counsel für alle verkaufswilligen Gesellschafter bestellt. Als sich jedoch abzeichnete, dass Apax gleichzeitig Käufer und Verkäufer sind würde, holten Nordic Capital und Apax France jeweils eigene Berater dazu. Der Fonds IX ließ sich als Käufer von Simpson Thacher & Bartlett vertreten, ebenfalls Stammberaterin von Apax auf internationalem Parkett. (Christiane Schiffer)

  • Teilen