Artikel drucken
25.01.2018

Schöner Garten: Argand Partners kauft mit Greenfort Oase-Gruppe

Der amerikanische Private-Equity-Investor Argand Partners hat den Gartengerätehersteller Oase übernommen. Verkäufer ist die Private-Equity-Gesellschaft Equistone, welche die Mehrheitsanteile an Oase im Juni 2011 erwarb.

Anh-Duc Cordalis

Anh-Duc Cordalis

Oase ist Anbieter für Wasserinstallationen, die im Outdoor- und Gartenbereich zum Einsatz kommen. Das im nordrhein-westfälischen Hörstel beheimatete Unternehmen wurde im Jahr 1949 gegründet und beschäftigt heute rund 750 Mitarbeiter in Deutschland, Italien, Großbritannien, China und den Niederlanden. Der Umsatz lag zuletzt bei 150 Millionen Euro.

Verkäufer von Oase ist neben verschiedenen von Equistone beratenen Fonds auch das Management des Unternehmens, das einen kleinen Anteil hält. Dieses wird sich im Zuge der teilweise fremdfinanzierten Transaktion rückbeteiligen.

Berater Argand Partners
Greenfort (Frankfurt): Dr. Anh-Duc Cordalis (Corporate/M&A/Finanzierung); Associates: Martin Asmuß (Corporate/M&A/Finance), Hannibal Özdemir, Tobias Glienke, Jochen Rothmann (alle Corporate/M&A), Dr. Pascal Ludwig (Arbeitsrecht)
Winston & Strawn (London): Nicholas Usher, Stewart Worthy (beide Corporate), Ian Borman (Finanzierung); Associates: Daniela Cohen, Edward Bartlett (beide Finanzierung)
Deloitte (Düsseldorf): Ines Leffers, Marc Schumann (Steuern)

Berater Equistone
P+P Pöllath + Partners: Dr. Ralf Bergjan (Private Equity/M&A; Federführung), Dr. Nico Fischer (Steuerrecht; beide München), Dr. Jens Linde (Finanzierung), Daniel Wiedmann (Kartellrecht; beide Frankfurt); Associate: Adam Denes (Private Equity/M&A; Berlin)

Ralf Bergjan

Ralf Bergjan

Berater Oase-Management
KWM Europe (Frankfurt): Dr. Michael Roos

Berater Hayfin Capital
Latham & Watkins (Frankfurt): Alexandra Hagelüken, Sibylle Münch (beide Federführung; beide Bank- und Finanzrecht); Associates: Ralph Dräger, Peter Kipp, Martina Eisgruber, Lisa Stevens (London; alle Bank- und Finanzrecht)

Hintergrund: Greenfort war für Argand Partners das erste Mal bei einer Transaktion tätig. Der Kontakt kam über die Londoner Kanzlei Winston & Strawn zustande, welche die Mandantin gemeinsam mit Greenfort beriet. Für die Tax Due Diligence und die steuerliche Strukturierung setzte Argand auf die Düsseldorfer Deloitte-Partnerin Ines Leffers und den Director Marc Schumann. Über das Mandatsverhältnis ist nichts bekannt.

P+P Pöllath ist regelmäßig für die Verkäuferin Equistone tätig. So hat die Kanzlei das Unternehmen bereits beim Erwerb der Beteiligung an Oase im Jahr 2011 beraten. Zuletzt begleitete Private-Equity-Partner Bergjan die Beteilungsgesellschaft zudem beim Kauf der Markenrechte an der Modemarke Basler.

Das Oase-Management setzte auf den KWM-Partner Michael Roos. Die Kanzlei ist nach der Insolvenz der Vorgängereinheit im März als Teil des globalen Netzwerks von King & Wood Mallesons gegründet worden. Roos kam erst im Oktober aus eigener Kanzlei mit seinem Team hinzu.

Ein Team um die Latham-Partnerin Hagelüken beriet die Kreditgeberin Hayfin. Die Kanzlei ist regelmäßig an der Seite der Investmentfirma tätig, zuletzt unter anderem beim Kauf der ATU-Werkstätten durch das französische Unternehmen Mobivia. (Daniel Lehmann)

  • Teilen