Artikel drucken
05.04.2018

Autoleuchten: Hengeler und Linklaters beraten bei Osram-Continental-Kooperation

Der Beleuchtungsspezialist Osram und der Autozulieferer Continental arbeiten ab jetzt gemeinsam an der Entwicklung und Produktion von Autobeleuchtungen. Dafür haben die beiden Unternehmen einen Joint-Venture-Vertrag geschlossen. Es sollen rund 1.500 Mitarbeiter an 17 Standorten beschäftigt werden.

Simon Link

Simon Link

Das Joint Venture namens Osram Continental soll in der zweiten Jahreshälfte starten. Ursprünglich war für den Beginn die erste Jahreshälfte angedacht, jedoch zogen sich die Verhandlungen in die Länge. Beide Konzerne sind hälftig an dem Gemeinschaftsunternehmen beteiligt. Der jeweilige Aufsichtsrat beider Parteien hat bereits zugestimmt. Die kartellrechtlichen Genehmigungen des Joint Ventures in verschiedenen Jurisdiktionen stehen derzeit noch aus.

Von Osram kommt der Geschäftsführer Dirk Linzmeier, von Continental der Finanzchef Harald Renner. Sie sollen einen Umsatz im mittleren dreistelligen Millionenbereich erreichen.

Berater Osram
Hengeler Mueller (München): Dr. Simon Link (Federführung; Gesellschaftsrecht/M&A), Prof. Dr. Hans-Jörg Ziegenhain (M&A), Dr. Matthias Scheifele (Steuern), Dr. Thorsten Mäger (Kartellrecht; Düsseldorf); Associates: Dr. Aris Marinello, Dr. Lisa Kopp (beide Gesellschaftsrecht/M&A; beide München), Dr. Anja Balitzki, Dr. Philipp Neideck (beide Kartellrecht; beide Düsseldorf)
Seitz (Köln): Dr. Stefan Seitz, Dr. Marc Werner (beide Federführung); Associates: Andrea Klein, Philipp Zeller, Dr. Johannes Traut, Dr. Kristina Arzberger (alle Arbeitsrecht)
Inhouse Recht (München): Dr. Ulrich Müller (General Counsel), Dr. Nicolaus Ehinger (Head of Legal Corporate & Finance), Joachim Petzold (Leiter Arbeitsrecht), Dr. Daniela Loy (Arbeitsrecht), Klaus Hornung, Bradley Chait, Dr. Konrad Eichhorn, Dr. Sonja Schoch, Matthias Beer, Dr. Matthias Lack

Wolfgang Krauel

Wolfgang Krauel

Berater Continental
Linklaters (München): Dr. Wolfgang Krauel, Dirk Horcher (beide Federführung; beide Corporate/M&A), Dr. Julia Schönbohm (Gewerblicher Rechtsschutz/IP), Marc Trinkaus (Banking; beide Frankfurt), Bernd Meyring (Kartellrecht; Brüssel); Associates: Mirko König (Corporate/M&A; Düsseldorf), Ingo Sappa (Arbeitsrecht), Patrick Neidinger (Medien, Technologie und Kommunikation), Dr. Bolko Ehlgen (Gewerblicher Rechtsschutz/IP), Fabian Neumeier (Banking; letztere drei Frankfurt), Dr. Gabriel Burghardt, Dr. Keve Kovács, Katrin Wyrwich, Sabrina Mayer, Lea Wurm (alle Corporate/M&A), Sinziana Ianc (Kartellrecht; Brüssel), Dr. Felix Halfmeier (Arbeitsrecht), Christopher Illig (Gewerblicher Rechtsschutz/IP; Frankfurt), Eva Beyer Blumental, Carmen Appenzeller (beide Kartellrecht; beide Brüssel)
Inhouse Recht (Hannover): Michelle de Sousa (Head of Law Mergers & Acquisitions), Christine Ameling (Senior Legal Counsel)

Hintergrund: Die Mandatsbeziehung zwischen Hengeler Mueller und dem MDax-Konzern Osram ist eingespielt und reicht schon in die Zeit der Abspaltung des Konzerns von Siemens 2013 zurück. Link hat den Aufsichtsrat von Osram auch 2016 beim Verkauf des Lampengeschäfts an ein chinesisches Konsortium beraten.

Die Kanzlei Seitz hat das Joint Venture mit Continental in den deutschen und internationalen Standorten für Osram arbeitsrechtlich verhandelt und abgewickelt. Teilweise läuft diese Abwicklung derzeit noch weiter. Beide haben bereits mehrfach miteinander gearbeitet, etwa beim oben erwähnten Verkauf des Lampengeschäftes mit einem Großteil des aktuellen Seitz-Teams. Das Arbeitsrecht auf der Seite vom Continental wurde schwerpunktmäßig intern beziehungsweise von Linklaters mit abgewickelt, da es keine so hohe Bedeutung hatte: In Deutschland kommt die überwiegende Zahl der Mitarbeiter des Joint Ventures von Osram.

Continental hat schon häufig mit Linklaters zusammengearbeitet. Beispielsweise Ende 2014 beriet die Kanzlei beim Erwerb zweier Gesellschaften der belgischen Mecaseat-Gruppe.

Die neu gegründete Osram Continental soll auch eine eigene Rechtsabteilung bekommen. Die Position eines General Counsel ist bereits ausgeschrieben. (Ludger Steckelbach)

Wir haben den Artikel am 09.04.2018 ergänzt.

  • Teilen