Artikel drucken
25.05.2018

Handelsimmobilien: Swiss Life erwirbt mit GSK Stockmann DIC-Spezialfonds

Der Spezialfonds ‚DIC HighStreet Balance‘ hat einen neuen Eigentümer: Das Immobilienunternehmen DIC Asset und ein gutes Dutzend Investoren übertrugen sämtliche Anteile dem Versicherer Swiss Life. Zum Bestand des Fonds gehören 15 Einzelhandelsimmobilien in Deutschland, das verwaltete Vermögen lag zuletzt bei rund 210 Millionen Euro.

Monique Franke

Monique Franke

DIC Asset hatte den Fonds 2012 aufgelegt und seither mit dem Vehikel eine jährliche Rendite von über fünf Prozent erreicht. Hauptmieter sind Textileinzelhändler, darunter C&A, Esprit, SinnLeffers, Wöhrl und Karstadt. Die Geschäftshäuser liegen unter anderem in Innenstadtlagen in Trier, Passau, Dresden und Flensburg. Die Mietfläche des gesamten Portfolios liegt bei 85.000 Quadratmetern, die Mieteinnahmen betrugen jährlich rund 11,8 Millionen Euro.

Insgesamt gehören zum Bestand von DIC Asset 180 Objekte mit einem Marktwert von 4,4 Milliarden Euro. Das börsennotierte Unternehmen hält davon 113 Immobilien im Wert von 1,6 Milliarden Euro direkt, an weiteren gut 50 Objekten ist es über Fonds und andere Modelle beteiligt. Regionale Schwerpunkte bilden die Großräume Frankfurt und Rhein-Ruhr. Das Unternehmen beschäftigt knapp 190 Mitarbeiter.

Swiss Life ist der größte Lebensversicherer der Eidgenossenschaft. Das verwaltete Vermögen bezifferte das Unternehmen zuletzt auf 61,4 Milliarden Schweizer Franken (umgerechnet 51,3 Milliarden Euro), der Reingewinn betrug 1,01 Milliarden Franken (840 Millionen Euro). Die Zahl der Beschäftigten gab das Unternehmen mit knapp 8.000 an.

Berater Swiss Life
GSK Stockmann (München): Monique Franke (Federführung), Dr. Andreas Eichler (beide Immobilienrecht), Sascha Zentis (Investmentrecht), Markus Söhnchen (Gesellschaftsrecht), Dr. Raoul Kreide (Insolvenzrecht), Wolfgang Jegodka (Kartellrecht); Associates: Katharina Treichel, Çağlayan Birkan, Theresa Haßlberger, Martina Köglsperger (alle Immobilienrecht), Dr. Christian Kullick, Theresa Schweiger, Kerstin von Staa, Dr. Jan Bernd Seeger, Eva Linde (alle Öffentliches Recht/Baurecht)

Heinrich Schirmer

Heinrich Schirmer

Berater DIC Asset
CMS Hasche Sigle (Frankfurt): Heinrich Schirmer (Federführung; Immobilienrecht), Dr. Daniel Voigt, Dr. Katharina Kneisel (beide Investmentrecht), Dr. Tillman Kempf, Julius Hirtz (beide Investmentsteuerrecht)

Hintergrund: Bemerkenswert an dem Share-Deal ist, dass er ähnlich einer Aktientransaktion ablief, bei der 100 Prozent der Anteile an Swiss Life weiterplatziert wurden. Zudem brachten abgeschlossene und laufende Restrukturierungsfälle auf der Ebene der Mieter insolvenzrechtliche Fragen auf.

Beide Parteien mandatierten für diese Portfolio-Tansaktion vertraute Berater. GSK Stockmann-Partnerin Monique Franke war für Swiss Life bereits beim Kauf des White Tower-Hotelkomplexes im Münchner Osten und der Schwabengalerie in Stuttgart aktiv.

Für CMS Hasche Sigle und ihren Frankfurter Partner Heinrich Schirmer ist DIC Asset ein langjähriger, regelmäßiger Mandant. So hatte er vor einem Jahr auch den Verkauf eines Immobilienpakets im Wert von 143 Millionen Euro an Cording Real Estate begleitet. Im April war CMS-Partner Dr. Andreas Zanner für die Berenberg Bank tätig, als die DIC erstmalig eine Dividendenausschüttung in Aktien anbot. (Raphael Arnold)

  • Teilen