Artikel drucken
10.07.2018

Glasfasernetze: Infracapital steigt mit Baker bei CCNST ein

Der britische Infrastrukturfonds Infracapital ist beim bayrischen Glasfasernetz-Entwickler und -Betreiber CCNST Group eingestiegen. Der Transaktion vorausgegangen war eine Umstrukturierung der CCNST-Gruppe.

Thomas Dörmer

Thomas Dörmer

Die Beteiligung an der CCNST-Gruppe ist Infracapitals erstes Investment in Deutschland. Der Infrastruktur-Investmentarm der M&G Prudential Gruppe investiert in den Bau und Ausbau von Infrastrukturprojekten in diversen Branchen und hat bis heute mehr als fünf Milliarden Euro in Projekte in ganz Europa gesteckt.

CCNST ist ein Verbund von auf den Breitbandausbau spezialisierten Unternehmen. Von der Planung der Tiefbauarbeiten bis zum Betrieb des Glasfasernetzes erhalten Kommunen und Endkunden alle Carrier-Dienste aus einer Hand. Zur Gruppe gehört auch der Telekommunikationsnetzbetreiber Amplus. Das 2009 gegründete Unternehmen versorgt ein Gebiet von mehr als 150 Kommunen in 17 Landkreisen der Regierungsbezirke Niederbayern, Oberpfalz und Oberbayern mit Breitbanddiensten und eigener Infrastruktur.

Berater Infracapital
Baker & McKenzie (Berlin): Dr. Tim Heitling, Dr. Thomas Dörmer (beide M&A/Energy & Infrastructure; beide Federführung), Dr. Holger Ellers (M&A/Corporate), Dr. Oliver Socher, Kathrin Marchant (beide Banking & Finance; beide Frankfurt), Dr. Ulrich Hennings (Immobilienrecht), Dr. Christian Burholt (Kartellrecht), Dr. Holger Lutz (IT), Dr. Johannes Teichmann (Commercial & Trade), Dr. Joachim Scherer, Caroline Heinickel (beide Telekommunikationsrecht; alle vier Frankfurt), Jean-Francois Findling (Luxemburg), Dr. Janet Butler (Öffentliches Recht); Associates: Dr. Daniel Neudecker, Dr. Tino Marz (München), Stephanie Sauer (Wien; alle M&A/Corporate), Dr. Anja Palatzke (Kartellrecht; Düsseldorf), Dr. Matthias Köhler (Arbeitsrecht), Valentino Halim (IT; Frankfurt), Marie-Cecile Opelt (Commercial & Trade; München), Dr. Claire Dietz-Polte (Öffentliches Recht), Elodie Duchene, Maxime Wagner (beide Luxemburg)
Ernst & Young (Hamburg): Dr. Florian Ropohl (Federführung), Lukas Göckeritz (beide Transaction Tax)

Dirk Janssen

Dirk Janssen

Berater CCNST
Watson Farley & Williams (München): Dr. Dirk Janssen (Corporate), Verena Scheibe (Steuerrecht; beide Federführung; Hamburg), Dr. Simon Preisenberger (Corporate), Anne Kleffmann (Arbeitsrecht), Sven Fretthold (Banking & Finance; Hamburg); Associates: Silvia Rava, Marian Wieczorke (beide Corporate), Dr. Nicolaj Faigle (Steuerrecht; Hamburg), Marcus Mützelburg, Roman Schneider (beide Banking & Finance), Maximilian Koch (Arbeitsrecht)

Hintergrund: Baker kam durch Empfehlung der RBC Royal Bank of Canada als Financial Advisor von InfraCap in das Mandat. Das Energie- und Infrastrukturteam der Kanzlei hatte zuletzt unter anderem Kansai Electric Power bei der Beteiligung an dem ersten deutsch-britischen Interkonnektor NeuConnect oder die Commerz Real Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) beim Erwerb des Windparks Fläming beraten. Auch mit EY, die hier erstmals für Infracapital in Deutschland tätig waren, hat Baker bereits zusammengearbeitet: Gemeinsam berieten sie Creos Deutschland beim Erwerb der Steag Netz.

EY-Partner Ropohl ist häufig bei Energie- und Infrastrukturmandaten tätig. Er leitet das Transaction-Tax-Team in Hamburg mit rund 35 Beratern und hat vor Kurzem auch die Leitung des Bereichs Tax Nord übernommen.

Watson Farley hat CCNST in der Transaktion und der Umstrukturierung sowohl gesellschaftsrechtlich als auch steuerrechtlich beraten. Die Kanzlei begleitete den Verbund in den vergangenen Jahren bereits bei verschiedenen Finanzierungsrunden und M&A-Mandaten – auch international. (Catrin Behlau)

  • Teilen