Artikel drucken
25.07.2018

Markthäuser: Quantum kauft mit Neuwerk in Mainz zu

Das Immobilienunternehmen Quantum aus Hamburg hat die Mainzer Markthäuser erworben. Verkäuferin des Gebäudekomplexes in der Innenstadt ist das kommunale Unternehmen Wohnbau Mainz. Der Kaufpreis ist nicht bekannt, in die Entwicklung des Objekts sollen 2008 rund 30 Millionen Euro geflossen sein. 

Annette Heinz

Annette Heinz

Quantum hat das Gebäude für einen bei BNP Paribas aufgelegten Individualfonds erworben. Das Wohn- und Geschäftshaus umfasst rund 4.000 Quadratmeter, davon entfallen 2.000 auf Gewerbeflächen. Presseberichten zufolge sind rund 80 Prozent vermietet. Schon seit Längerem habe sich das kommunale Wohnungsunternehmen von den Markthäusern trennen wollen.

Quantum mit Standorten in München und Hamburg  ist seit 1999 am deutschen Immobilienmarkt tätig. Die Immobiliengruppe bedient die beiden Geschäftsbereiche Projektentwicklung und Investment.

Berater Quantum
Neuwerk (Hamburg): Dr. Annette Heinz (Federführung), Claudia Jehle; Associate: Linn Lehne, Sandra Eichner (alle Immobilienrecht)

Berater Wohnbau Mainz
Inhouse: Keine Nennung

Hintergrund: Die Beziehung zwischen dem Freshfields-Spin-off und der Immobiliengesellschaft besteht noch nicht sehr lange. Neuwerk hat Quantum aber bereits bei zwei anderen Deals beraten, unter anderem beim  Ankauf einer Büroimmobilie in München Mitte vergangenen Jahres. Neben Neuwerk setzt das Unternehmen auch regelmäßig auf Jebens Mensching, die ebenfalls aus Hamburg stammen.

Die Mainzer Wohnungsbaugesellschaft setzte bei der Transaktion auf interne Ressourcen. Bei Redaktionsschluss suchte das Unternehmen noch eine Neubesetzung der Leitung des Geschäftsbereichs Recht.

Beurkundet wurde die Transaktion JUVE-Informationen zufolge von Dr. Johann Jonetziki vom Notariat am Alstertor in Hamburg. (Laura Bartels)

  • Teilen