Artikel drucken
18.01.2019

Reifentausch: Fintyre fährt dieses Mal mit Watson Farley vor

Der britische Reifenkonzern Fintyre hat erneut in Deutschland zugekauft: Über die European Fintyre Distribution (EFTD) erwarb er den Reifen-Großhändler RS Exclusiv und die Werkstattkette Tyrexpert Reifen + Autoservice mit ihren 26 Filialen. Beide gehörten bislang dem Gründer Thomas Schmidt.

Torsten Rosenboom

Torsten Rosenboom

Der norddeutsche Großhändler RS Exclusiv erzielte zuletzt einen Umsatz von 68,8 Millionen Euro im Jahr, die Werkstattkette Tyrexpert verbuchte mit rund 170 Mitarbeitern rund 20 Millionen Euro. Die Kartellbehörden müssen den doppelten Zukauf noch prüfen.

EFTD vertreibt nach eigenen Angaben mittlerweile mehr als 15 Millionen Reifen pro Jahr in Europa. Der Konzern hat die Umsatzschwelle von einer Milliarde Euro schon hinter sich gelassen. Die Fintyre-Gruppe, hinter der der US-Investor Bain Capital steht, hatte zuvor bereits den deutschen Händler Reifen Krieg und das Reutlinger Familienunternehmen Reiff erworben.

Turbogang im Reifengeschäft

Die Transaktion untermauert eine fortschreitende Konsolidierungsbewegung im Reifengeschäft: Jüngst kaufte Continental die Reifen- und Autowerkstattkette Reifen John. Im Dezember wurde bekannt, dass der Private-Equity-Investor Gilde Buy Out Partners den Reifengroßhändler Gundlach Automotive Corporation erwirbt, der mit PTG Automotive ebenfalls eine österreichische Tochtergesellschaft hat.

Der südkoreanische Reifenhersteller Hankook Tire kaufte Reifen-Müller und somit einen der großen deutschen Fachhandelsbetriebe. Und auch der französische Reifenhersteller Michelin und der US-Konzern Goodyear, einer der größten Reifenhersteller der Welt, waren hierzulande unterwegs. Zudem stieg der DBAG Fund VII im Sommer bei der Karl Eugen Fischer Gruppe ein, einem Maschinenhersteller für die Reifenindustrie.

Jan Reese

Jan Reese

Berater Fintyre
Watson Farley & Williams (Frankfurt): Dr. Torsten Rosenboom (Federführung; Corporate), Dr. Felix Siebler (Regulierung); Associates: Dr. Jan Winzen, Myriam Kirchner, Nicolas Persch, Matthias Murr, Can Alta (alle Corporate/M&A), Alexander Piepenbrock (Finanzierung), Dr. Norma Studt (Arbeitsrecht), Torge Rademacher (IP/IT; beide Hamburg), Christopher Grawe (Immobilienrecht)
Ernst & Young (Frankfurt): Uwe Bühler (Steuern) − aus dem Markt bekannt

Berater Thomas Schmidt 
Ehler Ermer & Partner (Flensburg): Dr. Jan Reese (Federführung; Handels- und Gesellschaftsrecht), Dr. Ole Cords (M&A/Kartellrecht), Hannes Nebelung (Finanzierung/Steuern), Hartmut Grund (Steuern)

Hintergrund: Watson Farley-Partner Rosenboom kam über die Empfehlung einer anderen Sozietät in Kontakt mit Fintyre. Für das Mandat konnte er sich dann in einem Pitch durchsetzen. Die deutschen Firmen Reifen Krieg und Reiff hatte der britische Konzern zuvor mit Unterstützung von Hengeler Mueller erworben, die eine langjährige Beraterin von Bain Capital ist.

Die multidisziplinäre Sozietät Ehler Ermer begleitete die beiden verkauften Unternehmen schon seit vielen Jahren, insofern lag es nahe, dass sie vom bisherigen Eigner auch für den Verkauf mandatiert wurde.

Notariell beurkundet wurde die Transaktion soweit bekannt von Dr. Arnim Karthaus aus dem Hamburger Notariat ,Notare an der Palmaille‘.

Continental stemmte jüngst den Zukauf von Reifen John mit Hilfe eines Linklaters-Teams um Dr. Wolfgang Krauel. Gilde Buy Out vertraute bei ihrer Investition auf den Sidley Austin-Partner Dr. Christian Zuleger sowie Dorda.

Noerr-Partner Dr. Till Kosche wiederum hatte die Federführung, als Hankook Tire sich Reifen-Müller mit seinen rund 700 Mitarbeitern sicherte, während Jones Day-Partner Dr. Philipp Grzimek an der Seite der Verkäufer stand.

Cleary Gottlieb Steen & Hamilton war für Goodyear im Einsatz, Wettbewerberin Michelin wurde zuletzt mit Reed Smith und CMS Hasche Sigle gesichtet.

Beim Verkauf der Karl Eugen Fischer Gruppe an DBAG mandatierte Equistone den Ashurst-Partner Dr. Benedikt von Schorlemer. DBAG hatte ein Team um Dr. Michael Bernhardt von Milbank Tweed Hadley & McCloy an der Seite.​ (Sonja Behrens)

  • Teilen