Artikel drucken
25.02.2019

Klinikverkauf: MediaPark-Klinik geht mit Meyer-Köring an Hengeler-Mandantin Waterland

Die Private-Equity-Gesellschaft Waterland hat die Kölner MediaPark-Klinik gekauft. Verkäuferin ist die auf das Gesundheitswesen spezialisierte Unternehmensgruppe Rehasan.

Andreas Menkel

Andreas Menkel

Die MediaPark-Klinik wurde 2001 eröffnet und behandelt elf medizinische Fachbereiche, beispielsweise Orthopädie, Neurochirurgie und Innere Medizin. Waterland wird die Klinik, die regelmäßig Fußballer des 1.FC Köln behandelt, in den orthopädischen Klinikverbund Atos integrieren, den sie seit 2016 hält. 

Berater Waterland
Hengeler Müller (Düsseldorf): Dr. Alexander Nolte; Associate: Mauritz Rogier (beide M&A) − aus dem Markt bekannt

Berater Rehasan
Meyer-Köring (Bonn): Dr. Andreas Menkel (Federführung), Dr. Martin Geraats (beide Corporate/M&A), Dr. Steffen Wiederhold; Associate: Christian Hrach (beide Datenschutz) 

Hintergrund: Die Bonn-Berliner Einheit Meyer-Köring hat unter anderem einen Beratungsschwerpunkt in der Krankenhausberatung, die sich über mehrere Fachbereich erstreckt. Für Rehasan ist die Kanzlei schon seit fünf Jahren tätig.

Auch Waterland und Hengeler Müller sind alte Bekannte. Die Kanzlei ist neben Willkie eine regelmäßige Beraterin des niederländischen Private-Equity-Investors und beriet diesen auch immer wieder bei Klinikkäufen. Beim Anteilskauf des Inkassodienstleisters Coeo ließ sich Waterland 2017 erstmals von Linklaters beraten. Diese kamen auch kürzlich wieder zum Zug, als Linklaters-Partner Dr. Ralph Drebes mit seinem Team Waterland beim Kauf der Physiotherapiekette Rehacon beriet. (Dennis Koch)

  • Teilen