Artikel drucken
22.02.2019

Verkauft: Ernst-Russ-Solarsparte geht mit Ahlers & Vogel an 7C Solarparken

Der Asset- und Investmentmanager Ernst Russ hat seine Tochtergesellschaften aus dem Segment Solar an die 7C Solarparken verkauft. Damit konzentriert sich das Hamburger Unternehmen künftig stärker auf das Geschäft mit Schiffen und Immobilien. 

Jochen Böning

Jochen Böning

Der Käufer 7C Solarparken ist ein unabhängiger Erzeuger von Solarenergie und betreibt selbst oder mittels verbundener Unternehmen eigene Photovoltaikanlagen. Die Vereinbarung mit Ernst Russ war nur eine von mehreren, mit denen das Unternehmen aus Bayreuth zum Jahresanfang sein Portfolio erweiterte. Die Ernst-Russ-Transaktion umfasste sechs Gesellschaften samt Töchtern.

Ernst Russ wiederum steckt in einer Umbauphase, die sich zuletzt auch in mehreren Wechseln an der Unternehmensspitze manifestierte.

Berater 7C Solarparken
Heuking Kühn Lüer Wojtek (Köln): Dr. Thorsten Kuthe, Dr. Andreas Lenz (beide M&A/Private Equity), Dr. Christoph Gringel (Finance; Frankfurt); Associates: Anna Richter, Bastian Rieck

Berater Ernst Russ
Ahlers & Vogel (Bremen): Dr. Dr. Jochen Böning (Gesellschaftsrecht/M&A)
Inhouse Recht (Hamburg): Kalle Lischewski

Hintergrund: Beide Parteien griffen auf vertraute Berater zurück. Beurkundender Notar war Prof. Dr. Manfred Wenckstern aus dem Hamburger Notariat Schmiedestraße. In der Rechtsabteilung von Ernst Russ gab es im vergangenen Jahr signifikante Veränderungen. Die Leitung ging nach dem Ausscheiden des langjährigen Chefjuristen auf Ute Kahrs über. Auch Lischewski ist erst seit vergangenem Sommer dabei. Er war zuvor bei Rödl & Partner. (Astrid Jatzkowski)

  • Teilen