Artikel drucken
24.09.2019

Milliarden-Deal: Vonovia übernimmt mit Freshfields schwedischen Immobilienkonzern

Der Bochumer Immobilienkonzern Vonovia will sein Geschäft in Schweden mit einem Milliardenzukauf ausbauen: Das Wohnungsunternehmen übernimmt 69,30 Prozent der Stimmrechte der schwedischen Hembla vom Finanzinvestor Blackstone. Der Gesamtkaufpreis für den Stockholmer Wohnimmobilienkonzern mit seinen 21.411 Wohnungen liegt damit bei rund 1,14 Milliarden Euro.

Gregor von Bonin

Gregor von Bonin

Die Freigabe für die Transaktion durch die schwedischen Wettbewerbsbehörden erwartet Vonovia im Oktober oder November, danach soll ein öffentliches Übernahmeangebot für die restlichen Aktien unterbreitet werden. Als Investmentbank für Vonovia trat J.P. Morgan auf.

Erst im vergangenen Jahr war Vonovia mit der Übernahme von Victoria Park mit rund 16.600 Wohnungen in den schwedischen Markt eingetreten. Während sich die Wohnungen von Hembla vor allem im Großraum Stockholm befinden, konzentriert sich das Portfolio von Victoria Park auf die Großstadtregionen Malmö, Stockholm und Göteborg.

Mit dem Erwerb des Mehrheitsanteils an Hembla steigt Vonovia zum Marktführer in Schweden auf. Neben Deutschland und Schweden ist das Bochumer Unternehmen auch ein großer Player im österreichischen Markt: 2017 und 2018 übernahm Vonovia dort zunächst Conwert und anschließend Buwog. Insgesamt besitzt Vonovia rund 397.000 Wohnungen mit einem Portfoliowert von etwa 47,4 Milliarden Euro.

Berater Vonovia
Inhouse Recht (Bochum): Dr. Fabian Heß (General Counsel), Thomas Seipel, Bernd Gremm, Werner Gumpp
Inhouse Steuern (Bochum): Jörg Schindler (Leiter Steuern) – aus dem Markt bekannt
Freshfields Bruckhaus Deringer (Düsseldorf): Dr. Gregor von Bonin (Corporate), Dr. Katrin Gaßner (Kartellrecht), Dr. Mario Hüther (Finanzrecht); Associates: Dr. Tobias Pukropski (Kartellrecht), Dr. Timo Piller, Julian Reinecke (beide Corporate), Christina Banz (Finanzrecht)
Cederquist (Stockholm): Wilhelm Lüning, Fredrik Lundén, Anna Green Jensen (alle Corporate)

Fabian Heß

Fabian Heß

Berater Blackstone
Roschier (Stockholm): Ola Åhman; Associate: Christoffer Benninge (beide Corporate) – aus dem Markt bekannt

Berater J.P. Morgan
Clifford Chance: Dr. Christian Vogel (Corporate/M&A; Düsseldorf), Philipp Klöckner (Bank- und Finanzrecht/M&A), Bettina Steinhauer (beide Frankfurt), Barbara Mayer-Trautmann (München); Associates: Dr. Melanie Schmitz (alle Bank- und Finanzrecht; München) – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Das Vonovia-Inhouse-Team um General Counsel Heß setzte erneut auf Freshfields und den Düsseldorfer Partner von Bonin. Er beriet gemeinsam mit Partner Rick van Aerssen Vonovia schon bei der Übernahme des schwedischen Konzern Victoria Park 2018 sowie bei den beiden milliardenschweren Übernahmen der Buwog und Conwert in Österreich zu gesellschafts- und kapitalmarktrechtlichen Fragen.

Unterstützung hatte Freshfields beim Verhandeln des Kaufvertrags durch die schwedische Kanzlei Cederquist, die zum internationalen Netzwerk der Kanzlei gehört und als Local Counsel auftrat. Für Blackstone war Marktinformationen zufolge die schwedische Kanzlei Roschier im Mandat. Als Blackstone Anfang des Jahres die Büroimmobilie Skjutsgossen 12 in Stockholm kaufte, setzte der Investor ebenfalls auf Roschier. (Helena Hauser; mit Material von dpa)

  • Teilen