Artikel drucken
30.09.2019

Rekord-Deal: Commerz Real und Viridium einigen sich mit CMS und Allen & Overy

Die Commerz Real hat für ihren Immobilienfonds ‚Hausinvest‘ das sogenannte ‚Millennium Portfolio‘ der Generali Lebensversicherung übernommen. Die mehrheitlich der Viridium-Gruppe gehörende ehemalige Lebensversicherungssparte des Versicherers trennte sich laut Marktinformationen für 2,5 Milliarden Euro von dem Immobilienportfolio. Damit dürfte es sich um einen der größten Immobiliendeals der letzten zehn Jahren handeln.

Heinrich Schirmer

Heinrich Schirmer

Das Portfolio besteht aus 49 Büro-, Wohn- und Einzelhandelsimmobilien und hat eine Gesamtmietfläche von über 352.000 Quadratmetern. Die Immobilien befinden sich in zentraler Lage unter anderem in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, München, Stuttgart und Leipzig.

Die Immobilientochter der Commerzbank Gruppe, Commerz Real, verwaltet ein Gesamtvermögen von etwa 33 Milliarden Euro. Der Zukauf ist die bisher größte Investition des Unternehmens. Aus dem Markt bekannt ist, dass auch CBRE Global Investors, Union Investment und Blackstone sowie ein Bieterkonsortium aus Allianz Real Estate, AEW Europe (Deutschland) und Patrizia an dem Portfolio interessiert waren.

Berater Commerz Real
CMS Hasche Sigle (Frankfurt): Heinrich Schirmer (Federführung), Philipp Schönnenbeck, Dr. Christoph Grenz (alle Immobilienrecht; beide Düsseldorf)
Dr. Daniel Voigt (Finanzierung), Stefan Lehr (Kartellrecht/EU-Recht), Dr. Jochen Schlotter (Corporate/M&A), Dr. Thomas Link (Steuerrecht); Associates: Dr. Franz Maurer, Tina Karakurt, Nicole Köppen (alle Immobilienrecht), Dr. Sebastian Sedlak (Finanzierung), Dr. Tobias Sdunzig (Kartellrecht/EU-Recht)
KPMG – keine Nennungen
Inhouse Recht (Frankfurt): Dr. Klaus Waldherr (Senior Justiziar) – aus dem Markt bekannt
Inhouse Steuern (Düsseldorf): Maria Beyer (Leiterin Steuern) – aus dem Markt bekannt

Jochen Scheel

Jochen Scheel

Berater Viridium 
Allen & Overy (Frankfurt): Dr. Jochen Scheel, Dr. Christian Hilmes (beide Immobilienrecht, beide Federführung; Hamburg), Dr. Jan Schröder (Versicherungsunternehmensrecht; Düsseldorf), Dr. Heike Weber (Steuerrecht), Dr. Stefan Henkelmann (Internationales Kapitalmarktrecht), Matthias Fischer (Immobilienrecht), Dr. Michael Fink (Corporate/M&A), Dr. Achim Schmid (Versicherungsunternehmensrecht, beide Düsseldorf), Dr. Udo Olgemöller (Öffentliches Recht), René Galle (Kartellrecht, Hamburg); Associates: Dr. Riccardo Marinello (Immobilienrecht), Lennart Dahmen (Internationales Kapitalmarktrecht), Marc Stock (Corporate/M&A), Tim Spranger (Steuerrecht), Dr. Anna Opel (Öffentliches Recht), Hasan Kaya, Simon König, Oliver Ahnseel (alle Immobilienrecht; Hamburg)
Inhouse Recht (Neu Isenburg): Dr. Frank Weißhaupt (Group General Counsel, Bereichsleiter Recht), Silke Richter-Benz (Senior Legal Counsel)

Berater CBRE Global Investors
Linklaters (Frankfurt): Wolfram Krüger (Immobilienrecht) – aus dem Markt bekannt

Berater Union Investment
Linklaters (München): Carsten Loll (Immobilienrecht) – aus dem Markt bekannt
P+P Pöllath + Partners  (Berlin): Dr. Hardy Fischer, Sören Reckwardt (beide Steuern) – aus dem Markt bekannt

Berater Blackstone
Hengeler Mueller (Frankfurt): Thomas Müller (Immobilienrecht) – aus dem Markt bekannt

Berater Bieterkonsortium Allianz Real Estate, AEW Europe (Deutschland), Patrizia 
Clifford Chance (Frankfurt): Dr. Christian Keilich, Dr. Philipp Stoecker (beide Real Estate) – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Bei ihren Immobilientransaktionen setzt Commerz Real regelmäßig auf unterschiedliche Kanzleien. In Deutschland mandatierte sie zuletzt zweimal Taylor Wessing, sowohl beim Kauf des Omniturm in Frankfurt sowie beim Kauf der Münchner HighLight Towers. Bei der Übernahme der Facebook-Niederlassung in Seattle 2017 stand King & Spalding an der Seite von Commerz Real.

Zum ersten Mal kommt nun CMS Hasche Sigle bei einer Immobilientransaktion von Commerz Real zum Zug. Die Kanzlei setzte sich in einem Pitch durch. Den Kontakt stellte das Commerz Real-Transaktionsteam um Henning Koch her, der seit 2017 Head of Transaction bei dem Investor ist. Der federführende CMS-Partner Schirmer und Koch kennen sich aus Koch’s Zeit bei der Credit Suisse.

Frank Weißhaupt

Frank Weißhaupt

Auch der Verkäufer setzte auf neue Gesichter: Erstmals mandatierte Viridium die Immobilienpartner Scheel und Hilmes von Allen & Overy. Auch sie setzten sich in einem Pitch durch. Zu den vertrauten Beratern von Viridium zählt sonst vor allem Freshfields Bruckhaus Deringer. Der Münchner Partner Heukamp pflegt eine langjährige Mandatsbeziehung zu Viridium. Heukamp war etwa mandatiert, als Viridium 2018 die Lebensversicherungssparte von Generali übernahm.

Viridium begleitete den Verkauf des Millennium-Portfolios auch mit Inhouse-Personal. Rechtsabteilungsleiter Weißhaupt war zum Juli 2019 von der Münchner Rück zu Viridium gewechselt. Seine Mitarbeiterin Richter-Benz übernahm vor allem die Koordination der immobilienrechtlichen Aspekte der Transaktion. (Helena Hauser)

  • Teilen