Artikel drucken
14.02.2020

Logistikimmobilien: Union Investment setzt auf Freshfields beim Kauf von Logistrial

Der Fondsriese Union Investment setzt weiter auf Gewerbeflächen: Er erwarb alle Logistikimmobilien, die das Immobilienunternehmen Garbe Industrial Real Estate im Unternehmen Logistrial gebündelt hatte. Das Volumen der Transaktion lag bei 800 Millionen Euro.

Julia Haas

Julia Haas

Das übertragene Portfolio umfasst 13 Bestandsimmobilien und sechs Projektentwicklungen. Die Immobilien mit einer Gesamtfläche von rund 580.000 Quadratmeter verteilen sich auf Deutschland, Österreich, die Niederlande und Frankreich und sollen weiterhin von Garbe gemanagt werden.

Ursprünglich wollte Garbe das Hamburger Unternehmen Logistrial als Real Estate Investment Trust (Reit) an die Frankfurter Börse bringen. Im Herbst vergangenen Jahres aber hatte man den IPO abgeblasen. Schon im Dezember war dann bekannt geworden, dass sich Union Investment um das Portfolio bemüht.

Die Union Investment stockt mit dem Kauf ihren Bestand an Logistikimmobilien deutlich auf. Sie setzt so einen längerfristigen strategischen Plan um.

Peter Schorling

Peter Schorling

Berater Union Investment
Inhouse Recht (Hamburg): Dr. Roman Reher (Head of Investment & Finance), Dr. Thomas Brandt (Gesellschaftsrecht), Christina Rothenbusch (Finanzierung)
Inhouse Steuern (Hamburg): Manuk Babayan, Regina Franke
Freshfields Bruckhaus Deringer (Frankfurt): Dr. Julia Haas (Federführung; Immobilienrecht), Dr. Martin Schiessl (Steuern), Dr. Gregor von Bonin (Gesellschaftsrecht; Düsseldorf), Carole Steimlé (Immobilienrecht; Paris); Associates: Sarah Kutsche (Düsseldorf), Dr. Jonas Hail (Hamburg), Valentina Glasa, Alexander Ulmer, Johannes Samaan (Wien; alle Immobilienrecht), Dr. Claus-Peter Knöller, Julia Langner (beide Steuern), Dr. Christoph Hinrichsen (Kartellrecht; Berlin), Jennifer Maiworm (Finanzierung), Julian Reinecke, Dr. Feyko Conring (beide Düsseldorf), Charlotte Kriekaard (Amsterdam; alle Gesellschaftsrecht), Dr. Ute Teichgräber, Jannika Jahn (beide Öffentliches Wirtschaftsrecht; beide Berlin)
Graf von Westphalen (Hamburg): Lutz Lamprecht (Immobilienrecht)

Anja Fenge

Anja Fenge

Berater Garbe Industrial Real Estate
Inhouse Recht (Hamburg): Dr. Jens Steier (Leiter Recht und Compliance)
Greenberg Traurig (Berlin): Dr. Peter Schorling (Federführung; Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Christoph Enaux (Kartellrecht); Associates: Dr. Philipp Osteroth, Johannes Sobanski, Peter Zingel, Maquina Lamé (Amsterdam; alle Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Laura Zentner (IP), Bineta Diambang (Immobilienrecht/M&A), Dr. Lucas Wüsthof (Kartellrecht)
Taylor Wessing (Hamburg): Dr. Anja Fenge (Immobilienrecht), Bernhard Kloft (beide Federführung; M&A), Andrei Babiy (Banking & Finance), Maja Bolè (M&A), Wilma Booij (Immobilienrecht; alle Amsterdam), Hauke Bornschein (Bank- und Finanzrecht), Alfred Fink (Immobilienrecht; Paris), Dr. Marco Hartmann-Rüppel (Kartellrecht), Dr. Jan Riebeling (M&A), Dr. Mario Schiavon (Immobilienrecht; Wien), Dr. Peter Seemann (Bank- und Finanzrecht), Dr. Alexander Senninger (M&A), Hannes Tutt (Immobilienrecht); Associates: Remco Schoe (Immobilienrecht; Eindhoven), Tobias Rhode, Rosanne van Peppen (Amsterdam; beide M&A), Lars Borchardt (Öffentliches Wirtschaftsrecht), Samira Sefraoui (Paris), Felix Hasch (Wien), Niels Heim, Nikolaus Vaerst, Renke Waller (alle Immobilienrecht)

Hintergrund: Freshfields ist schon seit Langem immer wieder für Union Investment tätig. In der Regel standen die Hamburger Immobilienrechtler, allen voran Dr. Niko Schulz-Süchting, an der Seite des Unternehmens. Zu diesem Hamburger Team gehörte viele Jahre lang als Associate auch die Immobilienrechtlerin Haas, die nun von Frankfurt aus diese Transaktion für die Mandantin steuerte.

15 der 19 Logistrial-Objekte sollen laut Presseberichten in den offenen Immobilienfonds ‚UniImmo Europa‘ eingeschlossen, der Rest in den Gewerbeimmobilien-Fonds ‚UniImmo Global‘ intergriert werden. Graf von Westphalen beriet Union Investment zu der Vereinbarung über die weitere Verwaltung des Portfolios.

Garbe setzte bei dem Deal auf eine bereits bewährte Kombination: Taylor Wessing und Greenberg Traurig berieten vor einigen Jahren gemeinsam bei einem komplexen Deal um das sogenannte Giant-Portfolio. Ebenfalls damals beteiligt: Die Hamburger Immobilienrechtler von Freshfields, unter ihnen auch Haas für die Alteigentümer. Hier mandatierte Garbe das Team um Greenberg Traurig-Partner Schorling umfänglich für den Share Deal sowie zum Formwechsel der Gesellschaft Logistrial, der der Transaktion vorausging.

Beim ursprünglich für Logistrial geplanten IPO hatte Hogan Lovells an der Seite von JP Morgan und der Deutschen Bank gestanden, die als Joint Global Coordinators in die Börsenvorbereitungen eingebunden waren. (Astrid Jatzkowski)

  • Teilen