Artikel drucken
03.03.2021

Laboranalytik: Ardian setzt beim Kauf von GBA erstmals auf Sidley

Die Beteiligungsgesellschaft Ardian kauft die Mehrheit am Laboranalytiker GBA Group. Im Zuge der Transaktion beteiligen sich auch das Management von GBA und der bisherige Anteilseigner Quadriga Capital erneut an dem Unternehmen. Der Hamburger Labordienstleister bietet mit rund 1.400 Mitarbeitern Bioanalytik an.

Christian Zuleger

Christian Zuleger

Die Schwerpunkte der 1989 gegründeten GBA-Gruppe liegen in der Lebensmittel-, Umwelt- und Pharmaanalytik. Die Gruppe ist in Form eines Netzwerks mehrerer Gesellschaften aufgestellt. Dazu gehören Standorte in einigen Nachbarstaaten wie Belgien und Österreich.

Von wem und mit welchen Finanzinstrumenten die Beteiligung finanziert wird, wurde nicht bekanntgegeben. Nach JUVE-Recherchen könnte der Debtfonds Alcentra wie schon in der bisherigen Finanzierung auch diesmal eine Rolle spielen. Dies legt eine Finanzierung per Unitranche nahe.

Über das Volumen der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. Auf Grundlage des zuletzt veröffentlichten Konzernabschlusses geht JUVE von einem Betrag im hohen dreistelligen Millionenbereich aus. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Kartellbehörden.

Thomas Ingenhoven

Thomas Ingenhoven

Berater Ardian
Sidley Austin (München): Dr. Christian Zuleger (Federführung), Nicole Janssen (beide Private Equity), Mateja Maher (Bank- und Finanzrecht; London), Dr. Roderic Pagel (Steuerrecht), Patrick Harrison (Kartellrecht; London), Sven de Knop (Außenhandelsrecht; Brüssel); Associates: Armin Mustafić, Dr. Stefan Bührle, Julius Koblitzek, Valentin Specht (alle M&A), Dominik Weickert (Insolvenzrecht), Dr. Christoph Jensen, Deirdre Fahy (London; beide Bank- und Finanzrecht)
Milbank (Frankfurt): Thomas Ingenhoven; Associates: Odilo Wallner, Dr. Thomas Möller (alle Bank- und Finanzrecht) – aus dem Markt bekannt
Taxess (Frankfurt): Gerald Thomas, Richard Schäfer (beide Steuerberatung) – aus dem Markt bekannt

Berater GBA
Poellath (München): Dr. Benedikt Hohaus (Federführung); Associates: Johanna Scherk, Silke Simmer (alle M&A)

Leif Schrader

Leif Schrader

Berater Quadriga
Latham & Watkins (Frankfurt): Dr. Leif Schrader (Federführung), Oliver Felsenstein (beide Private Equity), Stefan Süß (Steuerrecht; München), Alexandra Hagelüken (Bank- und Finanzrecht), Christoph Engeler (Hamburg), Dr. Susan Kempe-Müller (beide Gesellschaftsrecht), Anne Kleffmann (Arbeitsrecht; München); Associates: Ku-Hyun Baek, Dr. Sophia Probst, Katarina Fröschle (Hamburg; alle Private Equity), Levent Goekbuget, Martina Eisgruber, Dr. Thomas Freund (München; alle Bank- und Finanzrecht), Jaschar Mirkhani (Düsseldorf), Pia Sösemann (beide Gesellschaftsrecht), Dr. Wolf-Tassilo Böhm, (Datenschutz), Christian Strauß (Arbeitsrecht; München)
Ernst & Young (Eschborn): Frank Wessinger, Cord Stümke (beide Federführung), Alexander Stieglitz (Wien), Christoph Blattner (Hamburg); Associates: Christian Kuntz, Philipp Klenk, Sebastian Koch (Wien), Joona Jaatinen (Zürich), Shreyansh Sarawgee, Josh Kingston, Verena Kielholz (Hamburg), Bernd Reineke (Hannover), Niels Claudel (alle Transaktionssteuerberatung; Paris)

Notar
Gerns & Partner (Frankfurt): Dr. Thomas Tiedemann  – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Die deutsche Praxis von Sidley Austin war erstmals für Ardian tätig. Nach Marktinformationen entstand das neue Mandat durch Zulegers persönliche Beziehungen. Der Münchner Partner hatte schon Kontakte zu Ardian, als er noch für Kirkland & Ellis arbeitete. Zuleger war 2017 mit sechs weiteren Partnern zu Sidley gewechselt. Das Team beriet in der neuen Formation dieses Jahr auch erstmals Bain Capital beim Kauf der Astral Steritech.

Benedikt Hohaus

Benedikt Hohaus

Milbank berät dagegen häufig Transaktionen von Ardian, sowohl zu M&A- wie diesmal zu Finanzierungsaspekten. Vor einem Jahr etwa begleitete die Kanzlei CCC beim Verkauf durch Ardian an Telus, mit Latham an der Seite des aus Paris stammenden Private-Equity-Hauses.

Die Steuerberater von Taxess pflegen ebenfalls bereits eine langjährige Mandatsbeziehung zu Ardian.

Poellath-Partner Hohaus ist häufig auf der Managementseite bei Private-Equity-Deals zu sehen, so etwa als sich Ende 2020 EQT eine Mehrheitsbeteiligung an dem Münchner Unternehmen Thinkproject gesichert hat. Auch bei diesem Deal war Milbank auf der Käuferseite.

Latham galt unter den Beteiligten als beste Kennerin des Investments. Mehrere Partner des aktuellen Teams hatten schon 2016 den Ankauf durch Quadriga beraten. Seinerzeit lief die Finanzierung der Transaktion über den Kapitalgeber Alcentra. Insbesondere Felsenstein und Schrader beraten Quadriga regelmäßig bei Transaktionen, zuletzt beim parallelen Kauf von Vescon und Schiller Holding. Als Quadriga 2018 das Grazer Unternehmen Hygienicum für die GBA-Gruppe zugekauft hatte, war Latham auch bei diesem Add-on-Deal aktiv.

Auch Ernst & Young hat Quadriga bereits beim Kauf von GBA im Jahr 2016 beraten. Sie berät die Hamburger Investmentgesellschaft ebenfalls regelmäßig bei Transaktionen, so auch bei Vescon und Schiller. Aufseiten von Ardian stand sie Ende 2019 beim Kauf des Energieversorgers EWE. (Ludger Steckelbach)

  • Teilen