Artikel drucken
21.09.2006

Inhouse-Wechsel: Deka-Bank gewinnt BaFin-Expertin als Chefsyndika

Elisabeth Roegele, bisher Referatsleiterin in der Wertpapieraufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), ist ab Dezember neue Chefsyndika bei der Deka-Bank. Die 38-Jährige löst Dr. Heiko Beck (39) ab, der zum gleichen Zeitpunkt in die Geschäftsführung der Commerz Grundbesitz-Gruppe wechselt.Roegele war zweieinhalb Jahre Leiterin des BaFin-Referats für Ad-hoc-Publizität, Director’s Dealings und Börsenanfragen. Kompetenz in Kapitalmarktfragen hatte sie zuvor als Justiziarin und später als Vorstandsmitglied der Börse Stuttgart AG erworben. Zu ihren beruflichen Stationen gehörten am Anfang ihrer Karriere die Bausparkasse Schwäbisch-Hall sowie die Wertpapieraufsicht im Hessischen Wirtschaftsministerium.

Bei der Deka-Bank, dem zentralen Finanzdienstleister der Sparkassen-Gruppe, wird sie neben ihrer Funktion als Chefsyndika auch als Leiterin des Corporate-Centers Recht fungieren. Der Deka-Vorstandsvorsitzende Franz Waas lobte die „hohe fachliche Expertise und einschlägige Führungserfahrung“ Roegeles.

Ihr Vorgänger Beck wird bei der Commerz Grundbesitz Gruppe als COO die wesentlichen Zentral- und Supportfunktionen leiten, dazu gehören Controlling/Immobilienbewertung, Recht sowie das Finanz- und Rechnungswesen. „Nach 13 Jahren als Inhouse-Rechtsberater hat sich mir die Chance geboten, ins Management zu wechseln, noch dazu bei einer sehr guten Adresse“, sagte Beck. „Das Immobilien Asset Management mit Immobilienfonds und anderen Anlageprodukten ist ein sehr interessanter und zukunftsträchtiger Sektor des Kapitalmarkts. Ich werde in der Commerz Grundbesitz Gruppe auch an der Entwicklung neuer Produkte beteiligt sein.“ Beck begann seine berufliche Laufbahn bei der Deutschen Börse AG, die er Ende 2002 als Chefsyndikus verließ, um zur Deka-Bank zu wechseln.

Becks löst bei der Commerzbank Dr. Detlev Dietz (48), der künftig noch stärker in das operative Geschäft einsteigen und sich auf seine Rolle als Chief Operating Officer für das Asset Management der Muttergesellschaft Commerzbank AG konzentrieren wird. (Markus Lembeck)

  • Teilen