Artikel drucken
07.12.2006

Wieder gemeinsam: Eggers schließt sich Malmendier an

Carsten Eggers (48), bis vor kurzem Namenspartner bei Knauthe Eggers, schließt sich Malmendier Rechtsanwälte in Berlin an. Eggers bringt vier Associates mit. Damit wird die neue Kanzlei Eggers Malmendier aus zwei Partnern und acht Associates bestehen. Beide Partner wollen bewusst kein Fullservice-Angebot aufbauen, sondern sich auf ihre Stärken wie etwa die Beratung der Medien-Branche und ihre Finanzierungskompetenz konzentrieren. Malmendier hat vor allem das Osteuropa-Geschäft, insbesondere in Russland, stark entwickelt.

Dr. Bertrand Malmendier und Eggers, die bis zur Fusion mit Menold & Aulinger 2001 gemeinsam die damalige Kanzlei Eggers Rechtsanwälte führten, waren im Zuge der Fusion von Menold & Aulinger zu Luther Menold im Oktober 2002 getrennte Wege gegangen. Malmendier machte sich mit der eigenen, im Öffentlichen Recht spezialisierten Boutique selbstständig, während Eggers sich Knauthe Rechtsanwälte angeschlossen hatte. (Ulrike Barth)

  • Teilen