Artikel drucken
13.06.2008

Österreich: CMS fusioniert mit Dallmann & Juranek

Das österreichische Mitglied der CMS-Allianz CMS Reich-Rohrwig Hainz hat Anfang Juni ihre Fusion mit der Wiener Boutique-Kanzlei Dallmann & Juranek bekannt gegeben. Managing Partner bleiben auch weiterhin Dr. Bernt Elsner und Dr. Peter Huber. Soweit bekannt wäre dies die erste Fusion zweier Rechtsanwalts-GmbHs in Österreich. Allerdings muss die Rechtsanwaltskammer Wien dem Vorhaben noch zustimmen.

CMS Reich-Rohrwig hat dieses Jahr bereits zwei Büros in Ljubljana und Sarajewo eröffnet. „Der Zusammenschluss mit Dallmann & Juranek ist ein weiterer wichtiger Schritt für einen verstärkten Auftritt in Österreich und den südosteuropäischen Märkten. Ziel ist, dort zu den Top 3-Anwaltskanzleien zu gehören”, sagte Huber.

Dallmann & Juranek berät vor allem im Bank- und Finanzrecht, M&A sowie IT. Die Kanzlei war Anfang 2000 entstanden, als Dr. Armin Dallmann, damals Namenspartner der Sozietät Hügel Dallmann & Partner (heute bpv Hügel Rechtsanwälte) sich zusammen mit Dr. Johannes Juranek selbstständig machte. Grund für das Ausscheiden aus seiner damaligen Kanzlei waren unterschiedliche Meinungen hinsichtlich der internationalen Ausrichtung der Kanzlei.

„Die Fusion bietet für unsere beiden Kanzleien, die sich hervorragend ergänzen, die Möglichkeit, die Qualität unserer Arbeit in größerem Umfang und in einem geographisch erweiterten Wirkungsbereich unter Beweis zu stellen“, sagte Dallmann. CMS Reich-Rohrwig wächst mit dem Zusammenschluss auf über rund 120 Juristen in neun europäischen Ländern. Die Zahl der Equity-Partner steigt mit den beiden bisherigen Namenspartner von Dallmann & Juranek auf 14.

Allerdings fällt die bisherige Pariser Repräsentanz von Dallmann & Juranek dieser Internationalisierung zum Opfer. Das Büro betreute den französischen Markt und bot Investoren Zugang nach Afrika, sowie den Nahen und Mittleren Osten. Das französische Allianzmitglied CMS Bureau Francis Lefebvre unterhält bereits Büros in Algerien und Marokko. Zudem hat sich erst im März The Levant Lawyers, eine der größten Wirtschaftskanzleien des Libanons, dem CMS-Verbund angeschlossen. (Christopher Tod)

  • Teilen