Artikel drucken
18.07.2011

Kaufhof: Neuer Bereichsleiter Compliance kommt vom Mutterkonzern Metro

Die Warenhauskette Galeria Kaufhof hat von ihrer Muttergesellschaft Metro einen neuen Bereichsleiter für Compliance und Personalstrategie hinzugeholt. Zum Juli übernahm Dr. Andreas Gilch (35) den Posten und trat die Nachfolge von Sabine Schult-Kündgen an.

Sie verantwortet im Unternehmen künftig das Personalmanagement für Vertrieb und Logistik. Schult-Kündgen hatte den Compliance-Bereich zuvor rund ein Jahr geführt.

Mit Gilch stieß nun ein trotz seines jungen Alters bereits erfahrener Compliance-Experte dazu. Bevor er zur Metro-Gruppe kam, war er von 2007 bis 2009 für den Münchner Messtechnikhersteller Rohde & Schwarz tätig und dort zunächst Senior Legal Counsel. Später wechselte er dann in die Risk & Compliance-Abteilung, wo er eine Compliance-Struktur mitentwickelte.

Nach seinem Wechsel zur Kaufhof-Mutter Metro arbeitete der Jurist bei dem Düsseldorfer Handelskonzern als Group Compliance Counsel im neunköpfigen Team um Leiter Dr. Dirk-Christoph Schautes. Gilch war dort ebenfalls mitverantwortlich für den Aufbau einer weltweiten Compliance-Struktur. Diese Struktur soll er nun auch bei der Tochter Kaufhof einbauen. Er führt dort ein Team von sechs Berufsträgern.

Metro strukturiert sich derzeit um und lotet auch verschiedene Optionen für die Zukunft seiner Warenhaustochter aus. Aktuell kommen sowohl ein Verbleib von Kaufhof im Metro-Konzern oder Partnerschaften als auch ein Verkauf infrage. Die Trennung von Kaufhof galt lange Zeit als Favorit. Seit Kurzem ist nun auch ein Börsengang von Kaufhof eine Option, die geprüft wird. Die Kaufhof-Gruppe mit Sitz in Köln gehört mit 24.500 Mitarbeitern und einem Umsatz von rund 3,6 Milliarden Euro zu den größten Warenhausketten Europas. (René Bender)

  • Teilen