Artikel drucken
07.02.2012

Berlin: PwC Legal verstärkt sich mit Hengeler-Anwalt

PwC Legal hat personell weiter ausgebaut: In Berlin wechselte zum Februar der Gesellschaftsrechts- und M&A-Anwalt Moritz Gröning (37) von Hengeler Mueller. Bereits seit Januar verstärkt Dr. Andreas Stricker (42) das Dresdner Büro der Kanzlei. Er bringt langjährige Erfahrung als Unternehmensjurist in der Halbleiterindustrie mit. Beide stiegen bei PwC Legal als Senior Manager ein, was in anderen Kanzleien dem Status eines Salary-Partners entspricht.

Moritz Gröning

Moritz Gröning

Gröning war bei Hengeler in Berlin, Düsseldorf und London tätig, zuletzt als Senior Associate. Er berät zu gesellschaftsrechtlichen Themen und begleitete zahlreiche Transaktionen. Unter anderem gehörte er zu dem Hengeler-Team, die 2011 den dänischen Energiekonzern Dong beim Abschluss eines Vertrags mit Siemens über die Errichtung des Offshorewindparks Borkum Riffgrund I (mehr…) begleitete.

Mit Gröning setzt sich die Reihe von zuletzt auffällig vielen Senior Associates fort, die die renommierte Corporate-Praxis von Hengeler als Sprungbrett für den Einstieg auf Partnerebene bei einer anderen Kanzlei nutzen. Erst vor wenigen Monaten wechselte Dr. Thilo Fleck als Salary-Partner in das Düsseldorfer Büro von Heuking Kühn Lüer Wojtek (mehr…) sowie der Berliner Dr. Josef Hofschroer zu Olswang (mehr…). Zuvor hatten sich Dr. Klaas Ziervogel Cornelius + Krage in Kiel (mehr…) sowie Dr. Martin Empt der Kölner Kanzlei Loschelder angeschlossen (mehr…). Daneben zog es beispielsweise in München Dr. Michael Brellochs zu Allen & Overy (mehr…).

Im Berliner PwC Legal-Büro soll Gröning nun die Transaktions- und Restrukturierungspraxis mit zusätzlichem Fokus auf Finanzierungen aufbauen. Dazu will die Kanzlei in Kürze weitere Anwälte einstellen.

„Moritz Gröning bringt langjährige Erfahrungen aus der M&A- und Restrukturierungsberatung mit und hat eine Reihe komplexer Finanzierungs­transaktionen begleitet. Der Standort Berlin wird damit ein weiteres starkes Standbein unserer Transaktionspraxis“, sagte Dirk Stiller, der die Praxis Gesellschaftsrecht, M&A, Restrukturierung bei PwC Legal bundesweit leitet. In dem Team sind bundesweit rund 100 Berufsträger tätig. Erst Anfang des Jahres hatte PwC Legal mit einem Gesellschaftsrechts- und M&A-Anwalt von DLA Piper ein Büro in Köln eröffnet (mehr…).

Andreas Stricker

Andreas Stricker

In Dresden sind nach dem Zugang von Stricker nun drei Anwälte für PwC Legal tätig, alle konzentrieren sich auf Beratung im Umfeld des öffentlichen Sektors. Stricker war seit 2001 in der Rechtsabteilung des Chip- und Graphikkartenhersteller Advanced Micro Devices (AMD) tätig. 2009 gründeten AMD und der Staatsfonds ATIC aus Abu Dhabi ein Joint Venture, das unter Globalfoundries firmiert (mehr…).

Bei dem Halbleiterauftragsfertiger arbeitete er zuletzt als Senior Corporate Counsel und begleitete unter anderem den Auf- und Ausbau von Halbleiterfabriken in Dresden und im Staat New York sowie Aktivitäten des Unternehmens in Abu Dhabi und Singapur. „Andreas Stricker passt nicht nur mit dem auf Unternehmensseite gewonnenen Know-how, sondern auch durch seine Branchenkenntnisse sehr gut in unser Dresdner Team. Dresden zählt zu den bedeutendsten Halbleiterstandorten Europas“, sagt Steffen Döring, Partner bei PwC Legal und verantwortlich für den Bereich Public Services in Ostdeutschland.

Strickers Stelle bei Globalfoundries soll zeitnah wieder besetzt werden. Dann sind in der Dresdner Rechtsabteilung, die Teil der globalen Rechtsabteilung mit Hauptsitz in Silicon Valley ist, wieder drei Juristen tätig. Sie betreuen die Halbleiterfabrik in Dresden mit rund 3.300 Mitarbeitern, den Vertrieb in Europa und die Niederlassung in Abu Dhabi. (Geertje Oldermann)

  • Teilen