Artikel drucken
19.06.2012

Compliance: Neuer CCO für GMAC kommt von DLA

Die GMAC Bank hat zum Juni den Posten des Chief Compliance Officers (CCO) für Deutschland, Österreich und die Schweiz mit Andreas Erm wieder besetzt. Der 44-Jährige arbeitete zuletzt im Frankfurter Büro von DLA Piper als Senior Associate. Erms Vorgänger bei der GMAC Bank, Sven Niederheide, war bereits zum Oktober vergangenen Jahres zu GE Capital gewechselt (mehr…).

Andreas Erm

Andreas Erm

Der Bankaufsichtsrechtler Erm hatte seine berufliche Laufbahn 1999 bei der Big-Four-Gesellschaft PricewaterhouseCoopers begonnen. Schon damals arbeitete er mit Mathias Hanten zusammen und folgte dem Bank- und Finanzrechtler 2007 bei seinem Wechsel zu SJ Berwin sowie später zu DLA Piper (mehr…).

Seinen neuen Arbeitgeber kennt Erm schon länger: Vor gut zwei Jahren hatte GMAC nach einem längeren Auswahlverfahren DLA Piper und Eversheds als bevorzugte Anwaltskanzleien für Europa, den Nahen Osten und Asien ausgewählt. In Deutschland übernahm bei DLA Hanten als Partner die Federführung für das Mandat. Als im vergangenen Oktober CCO Niederheide zu GE Capital wechselte, übernahm Erm bereits von DLA aus die Compliance-Aufgaben.

GMAC Bank und GMAC Leasing mit Sitz in Rüsselsheim bei Frankfurt gehören zu dem Kfz-Finanzdienstleister Ally Financial. In Deutschland bietet die GMAC Bank seit über 80 Jahren automobile Finanzierungsprodukte und Dienstleistungen für Händler sowie Endkunden an und ist Finanzpartner von Opel und Chevrolet.

In Deutschland arbeiten für die GMAC Bank insgesamt vier Compliance-Mitarbeiter. Erm gehört als CCO auch der Gruppe International Compliance von Ally Financial an und ist dementsprechend für grenzüberschreitende Themen zuständig. Die für Deutschland zuständige GMAC-Rechtsabteilung ist getrennt von dem Compliance-Bereich und arbeitet mit drei Juristen von London aus. Erm wird neben seinen Compliance-Aufgaben lediglich zu laufenden bankaufsichtsrechtlichen Themen beraten. (Christine Albert)

  • Teilen