Artikel drucken
13.08.2012

Versicherungsrecht: Sprenger holt früheren Allianz-Vorstand als of Counsel

Die Versicherungsboutique Sprenger hat eine namhaften Quereinsteiger für sich gewonnen. Der frühere Vorstand der Allianz-Industrietochter Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS), Dr. Reinhard Schwarz (57), schloss sich der in Sinzig bei Regensburg ansässigen Einheit als of Counsel an.

Reinhard Schwarz

Reinhard Schwarz

Schwarz war lange Jahre als Manager für die Allianz tätig und besetzte in dem Konzern unter anderem auch Vorstandsposten. Bis 2008 verantwortete er etwa als Vorstand der Tochter AGCS die Bereiche Vertrieb und Europa. Im September 2008 verließ Schwarz den Versicherer dann auf eigenen Wunsch. Sein Posten wurde damals nicht neu besetzt, sondern die Zuständigkeit seines Ressorts unter den übrigen Mitgliedern des Vorstands aufgeteilt. Laut damaligen Presseberichten gab es zwischen Schwarz und dem Vorstandschef von AGCS Differenzen über die zukünftige Unternehmensstrategie. Nach seinem Ausscheiden war in Versicherungskreisen vielerorts über seinen baldigen Wiedereinstieg spekuliert worden. Zuletzt war es jedoch ruhig um den früheren Top-Manager geworden.

Dass sich Schwarz nun der Kanzlei Sprenger als of Counsel anschließt, mag für viele Marktbeobachter eine Überraschung sein. Tatsächlich kennen sich Namenspartner Jens-Dietrich Sprenger und Schwarz aus gemeinsamen Allianz-Zeiten sehr gut. Bevor Sprenger die Anwaltslaufbahn einschlug, war er als Vorstandsassistenz und Inhouse-Jurist bei der Allianz sowie einer US-Tochter tätig. Heute berät seine Kanzlei einzelne Sparten des Versicherers, bekannt ist insbesondere die Arbeit bei Prozessen in Anwalthaftungssachen.

Bei Sprenger soll Schwarz mit seiner Erfahrung vor allem grenzüberschreitenden Projekte im Industrieversicherungsbereich unterstützen. Dort berät die Einheit ausländische Versicherer bei ihrem Markteintritt in Deutschland. Zudem unterhält die Spezialkanzlei hervorragende Beziehungen zu internationalen Großkanzleien ohne eigene versicherungsvertragsrechtliche Erfahrung. Mit of Counsel Schwarz wächst Sprenger auf neun Berufsträger, darunter zwei Partner.

Im vergangenen Jahr hatten sich diverse erfahrene Praktiker versicherungsrechtlichen Praxen angeschlossen. Die meiste Aufmerksamkeit kam dabei Wilfried Terno zu. Der langjährige Vorsitzende Richter des Bundesgerichtshofs schloss sich nach seinem altersbedingten Ausscheiden der Versicherungsboutique Johannsen an (mehr…). Daneben vermeldeten auch BLD Bach Langheid Dallmayr, CMS Hasche Sigle und Luther den Zugang erfahrener Experten aus der Versicherungswirtschaft. (Marcus Jung)

 

 

  • Teilen