Artikel drucken
22.10.2012

Bestätigt: Management-Duo bei Allen & Overy wiedergewählt

Dr. Gottfried Breuninger und Neil Weiand bestimmen bis Ende 2016 den Kurs von Allen & Overy hierzulande. Die deutsche Partnerschaft bestätigte das Führungsduo zum Januar 2013 für vier weitere Jahre im Amt.

Gottfried Breuninger

Breuninger ist seit 2010 Managing-Partner der deutschen Praxis und damit für deren operative Entwicklung verantwortlich. Weiand war bereits zwischen 2004 und 2007 Senior Partner der Kanzlei und übernahm ab 2010 die Funktion erneut. In seiner Verantwortung liegt vor allem die Strategie.

Unter Breuninger und Weiand entwickelte sich Allen & Overy zu einer der expansivsten Großkanzleien hierzulande. Inzwischen zählt sie zu den zehn umsatzstärksten Sozietäten (mehr…). Das Ziel der Kanzlei, zu den führenden Konkurrenten aufzurücken, sorgt bei Wettbewerbern für viel Aufmerksamkeit. Untrennbar verbunden ist dieser Kurs auch mit zahlreichen personellen Verstärkungen. Keine andere Sozietät warb in den vergangenen Jahren eine ähnlich hohe Anzahl sehr angesehener Partner von Wettbewerbern ab.

Beispiele dafür sind die Zugänge der beiden Arbeitsrechtler Hans-Peter Löw (mehr…) und Thomas Ubber (mehr…) von Hogan Lovells sowie des Finanzrechtsexperten Frank Herring von Norton Rose (mehr…). Inzwischen arbeiten mehr als 200 Anwälte in Deutschland für Allen & Overy, davon 43 Partner.

Der heutige Managing-Partner Breuninger kam erst 2008 von Shearman & Sterling zu Allen & Overy (mehr…). Der Münchner gilt bundesweit als einer der renommiertesten Steuerrechtler und leitet inzwischen auch das weltweite Steuerteam der Kanzlei (mehr…). Nach seinem Wechsel zu Allen & Overy trug er maßgeblich zum erfolgreichen Aufbau des mit seinem Einstieg eröffneten Münchner Büros bei. 2010 rückte er dann zum Managing-Partner auf und löste Dr. Peter Stenz aus Frankfurt turnusgemäß ab (mehr…).

Neil Weiand

Ebenfalls 2010 hat Weiand, einer der angesehensten Finanzierungsrechtsexperten hierzulande, wieder Managementverantwortung bei der Magic-Circle-Kanzlei übernommen. Weiand gilt als Integrationsfigur bei Allen & Overy und kehrte damals nach etwas mehr als zwei Jahren wieder auf den Posten den Senior Partners zurück. Zuvor hatte der Hamburger Partner Dr. Peter Cornelius Fischer-Zernin die Funktion vorzeitig aufgegeben (mehr…). Seither teilen sich Breuninger und Weiand die Managementarbeit neben ihrer anwaltlichen Beratung auf. Fischer-Zernin ist mittlerweile in eigener Kanzlei tätig (mehr…). (René Bender)

  • Teilen