Artikel drucken
05.10.2012

Medien: Neuer Leiter Recht bei DuMont Schauberg kommt von Loschelder

Die Kölner Verlagsgruppe DuMont Schauberg hat einen neuen Rechtschef. Seit Oktober steht Christian Musiol (45)  an der Spitze der vierköpfigen Konzernrechtsabteilung. Er übernahm die Aufgabe von Dr. Matthias Schulenberg (49), der die rechtlichen Geschicke des Medienhauses mehr als 14 Jahre lang verantwortete.

Schulenberg wechselte nun als Geschäftsführer zu dem ebenfalls in Köln beheimateten Bundesanzeiger Verlag, einer Dumont-Tochtergesellschaft. Der ehemalige Staatsverlag veröffentlicht alle Pflichtpublikationen des Bundes, wie Gesetzestexte, und führt seit 2007 auch das Unternehmensregister.

Christian Musiol

Schulenbergs Nachfolger Musiol kommt von der Kölner Kanzlei Loschelder, wo er seit 2003 als Salary-Partner in der Praxisgruppe für Gewerblichen Rechtsschutz tätig war.  Aus dieser Zeit kennt Musiol die DuMont Schauberg-Gruppe bereits gut. Er beriet das Medienhaus, das unter anderem die Tageszeitungen ‚Kölner Stadt-Anzeiger‘ und ‚Express‘ herausgibt, seit Langem intensiv, insbesondere im Presse- und Äußerungsrecht.

„Christian Musiol hat die Entwicklung des Gewerblichen Rechtsschutzes in unserer Kanzlei maßgeblich mit gestaltet“, sagte der Namensgeber der Kanzlei, Prof. Dr. Michael Loschelder. „So sehr wir es bedauern, ihn als menschlich und fachlich gleichermaßen geschätzten Kollegen zu verlieren, so sehr freuen wir uns mit ihm über seine anspruchsvolle neue Aufgabe. Die Gruppe Dumont Schauberg zählt zu den größten und traditionsreichsten Verlagshäusern in Deutschland und erwirtschaftete im vergangenen Jahr gut 710 Millionen Euro. Neben der Konzernrechtsabteilung beschäftigt der Konzern noch drei weitere Juristen in Tochtergesellschaften.

Bei Loschelder übernehmen vor allem die beiden Partner Dr. Thomas Schulte-Beckhausen und Dr. Stefan Maaßen die Aufgaben von Musiol. Die übergeordnete Praxis für Gewerblichen Rechtsschutz inklusive Urheber- und Medienrecht zählt rund zehn Anwälte, davon fünf Partner, und bildet einen Schwerpunkt der Kölner Kanzlei. Insgesamt arbeiten gut 30 Berufsträger für Loschelder. (René Bender)

  • Teilen