Artikel drucken
14.12.2012

Klarere Struktur: Zalando holt Freshfields-Gesellschaftsrechtler als General Counsel

Zum Januar schafft der Modeversandhändler Zalando die Position des General Counsels. Die Aufgabe übernimmt der Gesellschaftsrechtler Dr. Michael Menz (37), derzeit Counsel bei Freshfields Bruckhaus Deringer in Berlin.

Michael Menz

Michael Menz

Der Aufgabenbereich von Menz erstreckt sich auch auf die Konzernrevision und den Aufbau einer Compliance-Struktur. Er wird ein Team von fünf Juristen leiten und direkt an den Vorstand berichten.

Zalando holt mit Menz erstmals einen Gesellschaftsrechtler ins Unternehmen. Der notwendige Ausbau der Kompetenzen in Rechtsfragen ist eine Folge des steilen Aufstiegs des gerade einmal vier Jahre alten Start-ups. Allein in den ersten sechs Monaten dieses Jahres hat es rund 470 Millionen Euro erwirtschaftet.

Schon seit Längerem halten sich auch Gerüchte um einen Börsengang. Die Spekulationen resultieren auch daraus, dass der auf Börsenkandidaten spezialisierte Investor Digital Sky Technologies bei Zalando eingestiegen ist. Zudem hat keine andere deutsche Internetfirma so viel Risikokapital erhalten (mehr…).

Zalando war 2008 als Schuhversand im Bürokeller der Gründer Robert Gentz und David Schneider mit Kapital der bekannten Samwer-Brüder gestartet. Mittlerweile ist die Unternehmensgruppe in zwölf europäischen Ländern aktiv und hat 2.750 Mitarbeiter. Soweit bekannt wirft das Unternehmen allerdings noch keinen Gewinn ab.

Der neue General Counsel Menz war über sieben Jahre bei Freshfields tätig und ist auf M&A-Transaktionen, Private-Equity-Deals und Privatisierungen spezialisiert. Im Berliner Corporate-Team verbleiben oberhalb der Associate-Ebene insgesamt vier Partner.

Der Counsel-Status ist bei Freshfields eine dauerhafte Anstellung als Alternative zur Partnerschaft. Zuletzt gab in Berlin ein Öffentlichrechtler den Status auf und wurde stattdessen Partner bei Olswang (mehr…).

Zalando ist eine Mandantin des Markenrechtsteams von Freshfields. Es ist das zweite Mal binnen kurzer Zeit, dass ein Freshfields-Anwalt die Position des General Counsels bei einer Mandantin übernimmt. Zum November wurde die Düsseldorfer Gesellschaftsrechts-Partnerin Dr. Hildegard Bison Chefjuristin für Europa beim Ölkonzern BP (mehr…). (Parissa Kerkhoff)

  • Teilen