Artikel drucken
08.05.2013

Stada: General Counsel und CCO rückt in Vorstand auf

Stada hat am vergangenen Freitag mit sofortiger Wirkung Dr. Matthias Wiedenfels in den Vorstand berufen. Der 40-jährige General Counsel, Leiter der Patent- und Personalabteilung sowie Chief Compliance Officer des Bad Vilbeler Pharmaunternehmens behält diese Funktionen auch als Vorstand bei.

Matthias Wiedenfels

Matthias Wiedenfels

Mit Wiedenfels Ernennung erweitert sich der Stada-Vorstand um den Vorsitzenden Hartmut Retzlaff auf vier Mitglieder. Wiedenfels ist nun Vorstand für Unternehmensentwicklung & Zentrale Dienste. Damit ist er verantwortlich für Personal, Recht, IP/Patente, Compliance, Risikomanagement und Ausfuhrkontrolle.

Wiedenfels war im Oktober 2009 von Ashurst zu Stada gewechselt (mehr…), zunächst als Leiter der Rechtsabteilung. In der Folgezeit übernahm er weitere Aufgaben: Kurz nach seinem Wechsel kam die Leitung der Patent- und Personalabteilung dazu, 2010 wurde er Chief Compliance Officer und führte als General Counsel auch die Rechtsabteilungen der Stada-Tochterunternehmen (mehr…). Seit 2011 verantwortet Wiedenfels zudem das Konzern-Risikomanagement. Wie bisher berichten an ihn Dr. Manfred Anduleit, Director Legal Corporate, Compliance & Insurance, und Dr. Christoph Dengler, Director Legal Pharma Business.

Stada mit Sitz im hessischen Bad Vilbel ist auf die Produktion von Generika und rezeptfreien apothekenpflichtigen Arzneimitteln spezialisiert. Mit weltweit rund 7.900 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von gut 1,7 Milliarden Euro. (Christine Albert)

  • Teilen