Artikel drucken
17.03.2014

Patentrecht: Wolfgang von Meibom schließt sich Vossius & Partner an

Wolfgang von Meibom (69) hat sich der gemischten Münchner Patentkanzlei Vossius & Partner angeschlossen. Sein Vertrag mit seiner alten Kanzlei Bird & Bird endete Mitte März. Für Vossius ist er künftig als of Counsel tätig.

Wolfgang von Meibom

Wolfgang von Meibom

Bei Vossius soll von Meibom vor allem seine Erfahrung als international anerkannter Patentprozessexperte einbringen. Angesichts des geplanten EU-Patents und des Einheitlichen Europäischen Patentgerichts (UPC) steht Vossius wie auch andere deutsche Patentkanzleien vor einer Reihe von Zukunftsentscheidungen. Dazu gehören vor allem eine noch engere Zusammenarbeit von Patent- und Prozessanwälten, eine mögliche europäische Expansion durch weitere Büros an den Standorten des neuen Gerichts sowie vor allem der zunehmende Wettbewerb mit britischen Patentkanzleien um die Vertretung asiatischer und US-amerikanischer Unternehmen vor dem UPC.

Aus seiner Zeit bei Bird & Bird verfügt von Meibom über vielfältige Erfahrungen mit einer transnationalen und mit Patent- und Rechtsanwälten gemischten Prozesspraxis. Zudem dürfte sein Renommee für Vossius bei der Neuakquise von Mandaten interessant sein.

Von Meibom war bereits 2011 aus der Bird & Bird-Partnerschaft ausgeschieden und hatte in den letzten Jahren als of Counsel noch eine Reihe von Prozessmandaten mitbegleitet. Zu den bekanntesten zählen die Vertretung von Nokia um Mobilfunktechnik sowie die Europäische Zentralbank zu Sicherheitselementen von Euro-Banknoten. Das deutsche Patentteam von Bird & Bird hatte von Meibom seit 2002 zu einer der marktführenden Praxen aufgebaut. Er war über viele Jahre zudem der Chairman der gesamten deutschen Praxis. Diese wird bereits seit 2007 von Dr. Alexander Schröder-Frerkes geführt. Das Patentteam prägen inzwischen eine Reihe jüngerer Partner.

Bei Vossius trifft der Patentprozessexperte auf alte Bekannte. Den Leiter der Vossius-Patentprozessabteilung, Dr. Johann Pitz kennt von Meibom aus gemeinsamen Zeiten bei der Taylor Wessing-Vorgängerin Wessing & Berenberg Gossler. 2001 wechselte von Meibom mit einem großen Team zu Andersen Luther und ein Jahr später zu Bird & Bird. Pitz ging bereits 2001 zu Vossius. In den Jahren danach arbeitete das Prozessteam von Bird & Bird bei Patentverletzungsverfahren immer wieder auch mit den Patentanwälten von Vossius zusammen. (Mathieu Klos)        

  • Teilen