Artikel drucken
03.06.2014

Zweites Büro: Bonner Kanzlei BKL Fischer Kühne Lang eröffnet in München

Die Bonner Kanzlei BKL Fischer Kühne Lang hat seit Mai auch ein Büro in München. Für den Start wechseln der assoziierte Partner Alexander Pfisterer-Junkert, der erst vor wenigen Monaten zu BKL gekommen ist, und ein Associate an den Münchner Standort der Kanzlei, die auf Bank- und Kapitalmarktrecht, Nachfolgeberatung und Stiftungsrecht spezialisiert ist.

Alexander Pfisterer-Junkert

„Da wir zahlreiche Mandate in Süddeutschland betreuen, erschien die Eröffnung eines Standortes in München angebracht“, sagte Dr. Volker Lang, Gründungspartner der Sozietät. Er hat mit dem nun für München verantwortlichen Partner Pfisterer-Junkert bereits in den vergangenen Jahren regelmäßig zusammengearbeitet. Vor seinem Einstieg bei BKL im Februar dieses Jahres arbeitete Pfisterer-Junkert gut sieben Jahre lang als Unternehmensjurist für den Finanzdienstleister IC Consulting. Er ist vor allem  auf Bankrecht spezialisiert.

Bei BKL arbeiten knapp zehn Berufsträger, damit gehört sie im Rheinland zu den größten Spezialkanzleien im Bank- und Kapitalmarktrecht. Mit Pfisterer-Junkert war im Februar auch Prof. Dr. Peter Fischer als of Counsel eingestiegen. Er war einst Vorsitzender Richter am Bundesfinanzhof und ist Vater des BKL-Namenspartners Dr. Daniel Fischer. (René Bender)

  • Teilen