Artikel drucken
11.07.2014

Buse in Hamburg: Energierechtlerinnen kommen, Steuerrechtler gehen

Wechselspiel bei Buse Heberer Fromm in Hamburg: Die Kanzlei hat zum Juli mit Astrid Zielke (50) und Christina Monticelli (50) zwei Equity-Partnerinnen aufgenommen. Beide kamen aus der Hamburger Kanzlei Witthuhn Monticelli Zielke Claussen Pütter Bothmer. Allerdings verliert Buse mit dem Steuerrechtler Stefan Buschmann (49) auch einen Equity-Partner. Offiziell scheidet Buschmann zum September aus und geht dann mit einer multidisziplinären Kanzlei an den Start, der noch weitere bisherige Buse-Anwälte angehören werden.

Astrid Zielke

Astrid Zielke

Der Rechtsanwalt und Steuerberater Buschmann unterhielt schon lange für sein deklaratorisches Geschäft die Buschmann Wirtschafts- und Steuerberatungs GmbH, die nun zum September mit einem multidisziplinären Kanzleiansatz an den Start geht. Neben Buschmann werden die beiden bisherigen Buse-Associates Dr. Andreas Schwarz (36) und Dr. Caspar von Schönfels (36), der ebenfalls als Rechtsanwalt und Steuerberater qualifiziert ist, Partner der neuen Sozietät. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird sich auch der Immobilien- und Prozessspezialist Tobias Hölter (52) anschließen. Hölter ist bislang noch Equity-Partner bei Buse.

Buschmann wird dann zum Start voraussichtlich vier Partner und drei Associates zählen, die Kanzlei plant aber, zügig weiter zu wachsen.

Aufbau einer Praxis für erneuerbare Energien

Mit den beiden Neuzugängen baut Buse in Hamburg auch eine Erneuerbare-Energien-Praxis auf. Beide Partnerinnen arbeiten schon lange in diesem Bereich. So berieten sie in der Vergangenheit etwa den Windparkentwickler WKN und dessen Mehrheitsaktionär beim Verkauf an PNE. Zudem beraten beide mit einem Schwerpunkt im Immobilienrecht.

„Wir sind sicher, den von uns betreuten nationalen und internationalen Mandanten – überwiegend institutionelle Investoren, Banken sowie Anlagenhersteller und Projektentwickler – ein noch größeres Spektrum erstklassiger Beratungsdienstleistungen anbieten zu können und freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit“, sagte Zielke.

Christina Monticelli

Christina Monticelli

Zielke und Monticelli hatten sich Witthuhn 2001 mit ihrer gemeinsamen Kanzlei angeschlossen. Dort verbleiben nach ihrem Weggang zwei Partner, die als Steuerberater bzw. Steuerberater und Wirtschaftsprüfer qualifiziert sind.

Auch in Düsseldorf gab es zuletzt personelle Veränderungen bei Buse: Zum Juni haben sich die beiden langjährigen Partner Andreas Engelbrecht (50) und Frank Seutter (43) unter dem Namen Engelbrecht Seutter selbstständig gemacht. Eine besondere Spezialisierung von ihnen sind Sozialversicherungsträger-Regresse. Damit bietet Buse in Düsseldorf die Bereiche Verkehrs- und Versicherungsrecht nicht mehr an. (Christine Albert)

  • Teilen