Artikel drucken
29.08.2014

Köln: Großteil des Mütze Korsch-Büros spaltet sich ab

Der größere Teil des Kölner Standorts von Mütze Korsch macht sich zum September als michels.pmks selbstständig. Die neue Einheit um den bekannten Partner Dr. Marcus Michels (48) wird einen deutlichen Schwerpunkt im Arbeitsrecht und der Beratung des Krankenhaussektors haben.

Marcus Michels

Marcus Michels

Zum Startteam gehören neben Michels als weitere Partner Markus Pillok (49), Dr. Gunther Mävers (42), Ulrich Kortmann (39) sowie die in Finanzierungsfragen erfahrene Gesundheitsrechtlerin Dr. Kerrin Schillhorn (47). Ein Arbeitsrechts-Associate komplettiert das Team.

„Meine Partner und ich sind zu der Überzeugung gekommen, dass wir als Boutique unser Profil schärfen und uns noch erfolgreicher am Markt positionieren können“, so Namensgeber Michels. Er  war bereits seit 2004 Partner bei Mütze Korsch, Pillok und Mävers seit 2007 beziehungsweise 2008. Die Gesundheitsrechtlerin Schillhorn war 2009 von Zenk als Partnerin eingestiegen.

Zu den Mandanten der Arbeitsrechtler gehören eine Reihe mittelständischer Unternehmen, einen guten Ruf genießt das Team aufgrund seiner Expertise vor allem im Krankenhaussektor. Ein weiterer Schwerpunkt liegt im internationalen Arbeitsrecht, insbesondere bei der Gestaltung von Entsendungen. Hier ist die Kanzlei auch weiterhin Mitglied bei ‚Visalaw International‘ und der ‚Alliance of Business Immigration Lawyers‘.

Bei Mütze Korsch war es in den vergangenen Jahren immer wieder zu Zu- und Abgängen gekommen, die das sehr homogene Kölner Arbeitsrechtsteam jedoch nicht betrafen. An diesem Standort lag auch der arbeitsrechtliche Schwerpunkt der Kanzlei.

Mit dem Namenspartner Hans Korsch hat allerdings auch das Düsseldorfer Büro einen Arbeitsrechtler in seinen Reihen. Dessen Schwerpunkte lagen jedoch zuletzt vornehmlich im Gesellschafts- und Umwandlungsrecht. Daneben arbeitet in Düsseldorf ein weiterer Arbeitsrechts-Partner, insgesamt zählt der Standort 13 Berufsträger.

Der Gesellschaftsrechtspartner Dennis Eichwald, der bislang im Kölner Büro tätig war, arbeitet bereits seit Längerem vornehmlich in Düsseldorf. Dagegen bleibt der Bau- und Architektenrechtler Mathias Krause zunächst unter der Flagge von Mütze Korsch in Bürogemeinschaft in Köln. Die Kanzlei kündigte an, den Standort wieder ausbauen zu wollen. (Catrin Behlau)

  • Teilen