Artikel drucken
26.09.2014

Köln: Oppenhoff baut Lateinamerika-Praxis aus

Edder Cifuentes verstärkt seit Mitte September die Lateinamerika-Praxis von Oppenhoff & Partner. Der 31-Jährige unterstützt das vom Kölner Partner Alf Baars geleitete Team als ausländischer Anwalt.

Cifuentes ist in Chile seit 2009 als Abogado zugelassen und arbeitete zuletzt bei der Wirtschaftskanzlei Bofill Mir & Álvarez Jana als Senior Associate. Die Kanzlei ist mit über 70 Anwälten einer der größeren Einheiten in dem südamerikanischen Land. Davor arbeitete Cifuentes ein Jahr als Inhouse-Jurist in der chilenischen Rechtsabteilung des Coca-Cola-Konzerns.

Seine Schwerpunkte liegen im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie auf M&A-Transaktionen, wo er insbesondere Unternehmen aus der Branche der erneuerbaren Energien begleitet, so etwa deutsche Investoren und Projektentwickler bei deren Engagements in Lateinamerika.

Bei Oppenhoff hat der jüngere Partner Baars seit einigen Jahren eine Lateinamerika-Praxis aufgebaut. So betreute die Kanzlei ihre langjährige Mandantin Krauss-Maffei Wegmann beim Kauf der mexikanischen Produktionsstätten für zivile Fahrzeugpanzerungen vom Automotive-Entwicklunger EDAG. (Marcus Jung)

  • Teilen