Artikel drucken
14.01.2015

Compliance: Pohlmann-Gründungspartner wechselt zu Holcim in die Schweiz

Dr. David Barst (36) ist von der Frankfurter Compliance-Boutique Pohlmann & Company zum Baustoffkonzern Holcim in die Schweiz gewechselt und hat dort einen neu geschaffenen Leitungsposten übernommen. Bereits in der Vergangenheit hatte er das Schweizer Unternehmen, das derzeit mit dem französischen Wettbewerber Lafarge verschmolzen wird, beraten. Barst gehörte Pohlmann seit deren Gründung 2012 als Partner an.

Bei Holcim wird er Compliance Operations Director und Deputy Head of Group Compliance. Er berichtet direkt an die Compliance-Chefin Laurie Waddy Franke, die wiederum dem General Counsel Xavier Dedullen unterstellt ist. Der Belgier Dedullen, der seit etwa anderthalb Jahren die Verantwortung für die Rechts- und Compliancethemen trägt, wird auch in dem fusionierten Konzern Holcim-Lafarge für Recht zuständig bleiben. 

Vorbehaltlich aller kartellrechtlicher Prüfungen soll die angekündigte Großfusion in der ersten Jahreshälfte 2015 abgeschlossen werden. Zusammen dürften die Unternehmen mit etwa 140.000 Mitarbeitern weltweit dann einen jährlichen Umsatz von rund 40 Milliarden Euro erzielen.

Barst hatte seinen Lebensmittelpunkt stets in der Schweiz und gehörte nach früheren Stationen bei Hengeler Mueller sowie Bär & Karrer vor knapp drei Jahren zum Gründungsteam von Pohlmann & Company. Den Baustoffhersteller Holcim beriet er während dieser Zeit schon intensiv in Governance- und Compliance-Themen und war dabei auch zeitweise am Züricher Konzernsitz tätig. Die auf Compliance-Fragen spezialisierte Kanzlei Pohlmann hatte sich in den vergangenen beiden Jahren personell signifikant verstärkt und wird in den nächsten Monaten unter anderem die internen Untersuchungen beim brasilianischen Ölkonzern Petrobras überwachen und begleiten.  (Sonja Behrens, Astrid Jatzkowski)

 

  • Teilen