Artikel drucken
01.07.2015

Köln: Bekannter Umweltrechtler von Köhler & Klett geht eigene Wege

In der Domstadt geht zum Monatsbeginn eine neue Spezialkanzlei an den Start: Dr. Markus Pauly, ehemals Partner der vor allem im Umwelt- und Abfallrecht anerkannten Kanzlei Köhler & Klett, hat sich mit drei Associates selbstständig gemacht.

Markus Pauly

Markus Pauly

Die Schwerpunkte der Kanzlei Pauly liegen im Umwelt- und Energierecht. Der Gründungspartner berät überwiegend Unternehmen und Verbände zu Fragen im Immissionsschutz- und Abfallrecht. Unterstützt wird er von zwei Associates, die ebenfalls einen Schwerpunkt im Abfallrecht beziehungsweise an der Schnittstelle zum Immissionsschutz- und Baurecht haben. Für die Beratung im Energierecht steht im Wesentlichen Dr. Nadja Wüstemann, die zuletzt Associate in der angesehenen Energierechtspraxis von Clifford Chance in Düsseldorf gewesen ist. Das Team um die Partner Peter Rosin und Thomas Burmeister wechselte vor einigen Monaten zur US-Wettbewerberin White & Case. Für Wüstemann ist es eine Rückkehr, denn sie arbeitete zwischen 2005 und 2010 bereits bei Köhler & Klett im Team von Pauly. Neben dem Energierecht soll sie außerdem die Schnittstellen zwischen Umwelt- und Gesellschaftsrecht besetzen.

Mit Pauly verlässt einer der visibelsten Köpfe die Abfallrechtspraxis von Köhler & Klett. Er gehörte 2000 zum Gründungsteam von Köhler & Klett und war bereits seit 1992 für die Vorgängerkanzlei Köhler Klett Bock & Gerhold tätig. Im Zuge der Trennung wechselten seinerzeit zwei Partner zur Bonner Kanzlei Prof. Dr. Hümmerich & Partner (heute Hümmerich & Bischoff), vier weitere Partner eröffneten einen Kölner Standort für Zenk. Dieses Büro ist mittlerweile aufgelöst, die Anwälte sind unter anderem bei Avocado und Görg tätig.. 

Wie schon im Jahr 2000 führten auch aktuell Uneinigkeit über die geschäftliche und strategische Ausrichtung der Kanzlei und die Grundlagen einer Partnerschaft zur Trennung zwischen Pauly und Köhler & Klett. In der Kanzlei verbleiben 19 Anwälte, darunter 4 Equity-Partner. Auch nach dem Wechsel von Pauly fokussiert sich die Kanzlei auf die Bereiche Umwelt- und Planungs-, sowie Technikrecht und Regulierung. Im Umwelt- und Abfallrecht sind es vor allem die Partner Dr. Anno Oexle und Prof. Dr. Wolfgang Klett, die einen sehr guten Ruf im Markt genießen. (Laura Bartels)

 

 

 

  • Teilen