Artikel drucken
03.08.2015

Düsseldorf: Brandts und Rellermeyer künftig unter einem Dach

Zum August schließt sich die Düsseldorfer Kanzlei Dr. Brandts der Wettbewerberin Rellermeyer Partner an. Neben Namenspartner Dr. Christoph Brandts (53) wechselt die Associate Gesine Adameck. In Zukunft firmiert die Sozietät unter Rellermeyer Brandts Partner. 

Christoph Brandts

Christoph Brandts

Brandts bringt Erfahrungen im Bank-, Gesellschafts- und Arbeitsrecht ein. Er war zunächst bei Banken und in der Industrie tätig, beispielsweise beim Düsseldorfer Henkel-Konzern, bevor er 1997 seine eigenen Kanzlei gründete. Seine Schwerpunkte passen gut zur neuen Sozietät, denn das Gesellschafts- und das Bankrecht gehören zu Rellermeyers starken Säulen. Zu den bekannten Mandaten der Sozietät gehört beispielsweise die Beratung der Eigentümer von Schoko-Dragee, Thomas Mangels und Bodo Kamps, bei der Übernahme durch Brandt Zwieback im vergangenen Jahr. Zudem beriet sie auch den Gelsenkirchener Kommunikationsdienstleister Tectum und die dahinter stehende Gründerfamilie beim Unternehmensverkauf.

In dem Tectum-Komplex kam es auch zu einer ersten Zusammenarbeit zwischen Rellermeyer Partner und Brandts, seitdem arbeiten beide Sozeitäten immer wieder projektbezogen zusammen. Durch die starke Überschneidung im Gesellschafts- und Bankrecht wird Rellermeyer Brandts Partner seine Mandantenbasis verbreitern. Die neue Sozietät zählt künftig elf Anwälte: sechs Partner und fünf Associates. (Eva Lienemann)

  • Teilen