Artikel drucken
12.01.2017

Krisenberatung: Neue interdisziplinäre Kanzlei um Ex-Wellensiek-Team

Der Wellensiek-Partner Dr. Gerrit Heublein (49) hat zum Jahreswechsel das Berliner Büro der Insolvenzkanzlei verlassen und sich mit dem Münchner Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Walter Müller (45) selbstständig gemacht. Zum Startteam von Heublein Müller gehören außerdem die bisherigen Wellensiek-Associates Johannes Graner und Steffen Meier.

Gerrit Heublein

Gerrit Heublein

Die neue Kanzlei mit Standorten in Berlin und München versteht sich als Boutique für Krisenberatung. Heublein hatte sich vor vier Jahren mit seiner Sozietät Wellensiek angeschlossen. Heublein ist im Markt vor allem als Prozessrechtler bekannt, hat sich jedoch in den vergangenen Jahren immer mehr in Richtung Sanierungsberatung orientiert. Graner ist auf arbeitsrechtliche Fragen im Krisenumfeld spezialisiert. Müller hat in der Vergangenheit mit der Krisenmanagement-Beratung ARC zusammengearbeitet.

In einem gemeinsamen Statement bezeichnen Heublein und Wellensiek-Partner Christopher Seagon die Trennung als einvernehmlich. Die Kanzleien wollen auch in Zukunft fallweise zusammenarbeiten. Heublein sehe für sein Beratungsgeschäft außerhalb von Wellensiek ohne die „dort geübten intensiven Abstimmung vor konkreter Mandatsannahme mehr Entfaltungsmöglichkeiten und Flexibilität“.

Wellensiek steht nach den Abgängen zunächst ohne Berliner Büro da. Die hochspezialisierte Insolvenzkanzlei gilt im Sanierungsmarkt als extrem gut vernetzt und ist vor allem im Treuhandgeschäft sehr erfolgreich. Sie blieb allerdings auch im vergangenen Jahr unterhalb der Partnerebene nicht von Abgängen verschont, nachdem es bereits Anfang 2015 zu einem strategischen Umbau in der Kanzlei gekommen war. Im Sommer 2016 schieden zwei Counsel aus. Christoph Chardon ging nach vier Jahren zu Schultze & Braun in München, Christian Knittel wechselte nach zehn Jahren in die im Neuaufbau befindliche Restrukturierungspraxis von Ashurst.
 
In der Sanierungsszene ist eine interdisziplinäre Aufstellung, wie Heublein Müller sie jetzt gewählt hat, mittlerweile weit verbreitet. Ebenfalls zum Januar meldete die Restrukturierungsberatung Falkensteg die Eröffnung eines Münchener Büros. Dafür wechselten zwei neue Partner mit BWL-Hintergrund von der Corporate-Finance-Boutique Perspektiv zu Falkensteg. (Markus Lembeck)

  • Teilen