Artikel drucken
02.01.2017

Stuttgart: AFR Aigner Fischer schließt, Anwälte wechseln zu Ebner Stolz

Zum Jahreswechsel ist Dr. Roderich Fischer (47) als Partner ins Stuttgarter Büro von Ebner Stolz Mönning Bachem gewechselt. Er kommt von der Kanzlei AFR Aigner Fischer, wo er seit dem Jahr 2007 ebenfalls Partner war. Mit Fischer wechselt Dr. Ronald Kagan (37), der als Senior Associate bei Ebner Stolz einsteigt. Aigner Fischer schließt damit ihr Stuttgarter Büro.

Roderich Fischer

Roderich Fischer

Die MDP-Kanzlei Ebner Stolz stärkt mit den Zugängen die Rechtsberatung. Diese soll in Stuttgart als „gleichgewichtige Säule“ zu den drei anderen Disziplinen Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung und Unternehmensberatung etabliert werden. Fischer und Kagan sind die ersten Berater im Büro, die ausschließlich Rechtsanwälte sind – bisher tragen alle Juristen in Stuttgart auch den Titel des Steuerberaters.

Schwerpunkte von Fischer und Kagan sollen das Transaktionsgeschäft und die gesellschaftsrechtliche Beratung für mittelständische Unternehmen, Family Offices und Beteiligungsunternehmen sein. Bislang sind die Juristen in Stuttgart vor allem im Steuerrecht tätig.

Dem neuem Team in Stuttgart werden noch zwei Associates zugeordnet, die schon bei Ebner Stolz beschäftigt sind. Auch Neupartner Fischer verfügt über Erfahrung in steuerrechtlichen Fragen: Vor seiner Zeit bei AFR war er Partner bei der Steuerrechtsboutique Blumers & Partner. Diese war 2005 von früheren Gleiss Lutz-Anwälten gegründet worden. 

Ebner Stolz ist auf Wachstumskurs. Im April 2016 eröffnete die Kanzlei mit Anwälten und Beratern von PricewaterhouseCoopers Legal und PwC ein Büro in Karlsruhe. Das Big-Four-Unternehmen hatte den Standort aufgegeben. Ebner Stolz beschäftigt an 15 Standorten etwa 1.100 Mitarbeiter. In Stuttgart und Karlsruhe, die organisatorisch als eine Niederlassung gezählt werden, sind es 620 Mitarbeiter, davon 190 Berufsträger. Darunter sind 30 Rechtsanwälte und knapp 120 Steuerberater.

AFR Aigner Fischer wird das Stuttgarter Büro nach dem Weggängen schließen, denn Fischer und Kagan waren die einzigen Anwälte vor Ort. Bei AFR verbleiben am nun einzigen Standort München 10 Rechtsanwälte, darunter 6 Partner. (Daniel Lehmann)

  • Teilen