Artikel drucken
26.04.2017

Frankfurt: DLA stockt Corporate-Praxis mit Team von K&L Gates auf

DLA Piper verstärkt ihre Frankfurter Corporate-Praxis deutlich: Zum Mai wechseln mit Dr. Mathias Schulze Steinen (51), Andreas Füchsel (44) und Claudius Paul (45) drei angesehene M&A- und Private-Equity-Partner von K&L Gates. Das bestätigte DLA auf Nachfrage von JUVE. Das Team verfügt über gute Kontakte in der Private-Equity-Szene und der Medienbranche. Für K&L Gates sind die Abgänge ein schwerer Schlag.

Mathias Schulze Steinen

Mathias Schulze Steinen

Schulze Steinen war 2009 von Simmons & Simmons zu K&L Gates gekommen und hatte das Frankfurter Büro der US-Kanzlei mitgegründet. Der Corporate-Spezialist hat langjährige Kontakte zu einer Reihe von Medien- und Automotive-Unternehmen sowie zu Private-Equity-Häusern und Hedge Fonds. Beispielsweise hatte Schulze Steinen 2015 Oakley Capital beim Verkauf von Verivox an ProSiebenSat.1 beraten.

Auch Füchsel hat einen starken Track-Record bei der Beratung von Finanzinvestoren, die er nicht nur bei Transaktionen begleitet: Zur Zeit ist er etwa an der Seite des Hedgefonds AOC bei dessen Auseinandersetzung mit Stada zu sehen. Seinen Durchbruch im Markt bescherte ihm 2012 die Beratung des Investors Carlyle bei dessen Übernahmeangebot für den Finanzdatendienstleister VWD.

Andreas Füchsel

Andreas Füchsel

Paul, der mit Füchsel 2011 von Broich Bezzenberger zu K&L Gates kam, ist ähnlich wie Schulze Steinen etwas breiter im Corporate aufgestellt: Er unterstützte Füchsel beim AOC-Mandat. Im vergangenen Jahr übernahm er die Federführung bei der Beratung des chinesischen Unternehmens Luye beim Erwerb des Schweizer Medikamentenherstellers Acino.

Die Abgänge sind ein schwerer Schlag für K&L Gates, da die drei Partner den Kern der Frankfurter Corporate-Praxis darstellen. Weiterhin sind drei Partner im Corporate hier tätig. Der Fachbereich konzentriert sich nun aber vor allem auf Berlin, wo Praxisgruppenleiter Thomas Lappe arbeitet. Hier hatte sich die Kanzlei zuletzt mit Thilo Winkeler von Curtis Mallet-Prevost und mit Alexander Kollmorgen von WilmerHale verstärkt. In ihrem jüngsten deutschen Büro hatte sich K&L Gates zuletzt im Dezember 2016 mit dem Corporate-Partner Dr. Franz Schaefer und der Counsel Dr. Martina Ortner von King & Wood Mallesons verstärkt.

Eine Sprecherin von K&L Gates betonte die freundschaftliche Trennung. Im Frankfurter Büro verbleiben insgesamt gut 20 Berufsträger.

Claudius Paul

Claudius Paul

Für DLA wiederum stellen die Zugänge eine dringend notwendige Verstärkung dar. Die Corporate-Praxis war in Frankfurt insbesondere im Vergleich zu den anderen Standorten in Köln, München und vor allem Hamburg deutlich schwächer aufgestellt. Zuletzt war zudem mit Dr. Kirsten Girnth eine im Markt bekannte Partnerin zu Bryan Cave gewechselt. Soweit bekannt war die Kanzlei aber bereits seit Längerem auf der Suche nach Quereinsteigern für diesen Bereich. Auch die Verstärkung der Private-Equity-Praxis kommt zur rechten Zeit, nachdem Anfang des Jahres einer der drei Münchner Private-Equity-Partner, Dr. Jan Schinköth, zu Sidley Austin gewechselt war. (Aled Griffiths)

  • Teilen