Artikel drucken
04.07.2017

Öffentliches Recht: Andrea Versteyl holt Görg-Partner in München

Die öffentlich-rechtliche Boutique Andrea Versteyl hat sich zum Juli mit Dr. Martin Spieler (42) verstärkt. Er war zuvor Salary-Partner im Münchner Büro von Görg. In der neuen Einheit stieg er als Equity-Partner ein und leitet nun den Münchener Standort. Dort pflegt Andrea Versteyl außerdem eine enge Kooperation mit Sonntag & Partner.

Martin Spieler

Martin Spieler

Spieler war zuvor sechs Jahre bei Görg, wo er zum Team um Prof. Dr. Ferdinand Kuchler gehörte. Die beiden verbindet eine langjährige Zusammenarbeit, denn bereits von 2005 bis 2011 war Spieler Associate von Kuchler bei Clifford Chance. 2011 wechselten die beiden gemeinsam zu Görg, wo Spieler Salary-Partner wurde. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen im Bauplanungs- und Genehmigungsrecht. Er berät sowohl Planer als auch die öffentliche Hand bei der Realisierung von Projekten. Ein Beispiel ist das Mandat für die nordrhein-westfälische Stadt Ochtrup, die er bei der Erweiterung eines Outlet Centers begleitet.

Bei Andrea Versteyl ist Spieler nun einer von drei Equity-Partnern und damit Gesellschafter der Sozietät. Lange Zeit stand einzig Namenspartnerin Prof. Dr. Andrea Versteyl an der Spitze der Boutique. Bereits im Vorjahr ernannte sie mit Dr. Peter Kersandt einen sehr erfahrenen Anwalt zum Salary-Partner, der nun dritter Equity-Partner wurde und den Standort Berlin leitet. Versteyl selbst ist neben Berlin vor allem vom Hamburger Büro aus tätig. Bereits vor dem Wechsel Spielers war die Kanzlei in München vertreten, allerdings eher partiell durch eine enge Kooperation mit Sonntag & Partner, die insbesondere an der Schnittstelle zum Immobilienrecht zum Tragen kommt. Vor allem aufgrund der derzeitigen Knappheit an Bestandsimmobilien sind Projektentwicklungen für Investoren interessanter denn je. Während sich Sonntag & Partner um den immobilienrechtlichen Part kümmert, bearbeiten die Versteyl-Anwälte die öffentlich-rechtlichen Aspekte solcher Projekte, zu denen unter anderem die Baurechtsschaffung zählt.

Zur öffentlich-rechtlichen Praxis – inklusive Vergaberecht – von Görg zählen 33 Berufsträger, davon 12 Equity- und 4 Salary-Partner. Das Team ist breit aufgestellt und betreibt das öffentliche Recht neben München auch aus Hamburg, Köln und Berlin. In München verbleiben nach dem Wechsel von Spieler im Umwelt- und Planungsrecht Partner Kuchler und ein Associate. (Laura Bartels)