Artikel drucken
15.11.2017

München: GSK Stockmann verstärkt Compliance-Praxis mit Pohlmann-Partner

GSK Stockmann verstärkt ihren Münchner Standort mit einem erfahrenen Quereinsteiger. Der Compliance-Experte Eric Mayer (52) wird sich ihr zum Dezember als Local-Partner anschließen. Mayer ist seit 2013 Partner bei der Compliance-Boutique Pohlmann & Company, zuvor war er für mehrere deutsche Industriekonzerne und die Wirtschaftsprüfungsgruppe WTS tätig.

Eric Mayer

Eric Mayer

Eric Mayer wurde 2006 erster Chief Compliance Officer des Chipherstellers Infineon. Auch bei DaimlerChrysler Aerospace und Debitel war er in leitenden Positionen tätig. Von 2010 an führte er die Compliance-Abteilung der WTS-Gruppe gemeinsam mit deren Vorstandschef Fritz Esterer.

Als Mayer 2013 zu Pohlmann wechselte, hatte die auf Compliance-Beratung fokussierte Einheit gerade in Frankfurt eröffnet. Kurz darauf expandierte sie mit Mayer und Thomas Lüthi nach München. So konnte Mayer seiner süddeutschen Mandantschaft wieder näher sein, zu der vor allem große Mittelständler gehören. Hier dürfte sich auch eine gute Schnittmenge mit den anderen Praxisgruppen von GSK ergeben, die häufiger Unternehmen aus dem Immobilien- und Gesundheitssektor sowie aus der Automobilzuliefererbranche beraten. „Der gehobene Mittelstand verlangt eine breiter angelegte Compliance-Beratung und dafür bietet mir GSK das richtige Umfeld“, sagt Mayer.

Er trifft bei GSK auf das Compliance-erfahrene Team um den Münchner Partner Dr. Markus Escher, das nach dem plötzlichen Tod von GSK-Partner Hendrik Riedel Verstärkung gesucht hatte. Das Team hatte Dr. Theo Waigel von 2009 bis 2012 unterstützt, als dieser Compliance-Monitor bei Siemens war. GSK-Anwälte verteidigten auch einen ehemaligen Ferrostaal-Vorstand, gegen den die Staatsanwaltschaft München wegen Korruptionsvorwürfen ermittelt hatte. Auch im weiteren Umkreis des VW-Abgasskandals sind die GSK-Compliance-Spezialisten im Einsatz.

Das Team verteilt sich auf die Standorte Frankfurt, München und Berlin. Die Kanzlei, die parallel den Ausbau ihres Luxemburger Büros vorantreibt, ist im Markt auch für ihre aufsichtsrechtliche Kompetenz bekannt, sodass sich auch finanzmarktrechtliche Themen auf Mayers Agenda finden werden. Zudem wird die 2014 aufgesetzte Gesellschaft GSK Compliance Services regelmäßig zu Themen wie Geldwäsche-Abwehr und Datenschutz mandatiert.

Bei der interdisziplinären Beratungseinheit Pohlmann & Company dominieren im Moment vor allem die internationalen Großmandate. So unterstützt sie umfangreich den VW-Monitor Larry Thompson. Sie hatte in diesem Jahr personell nochmals  aufgestockt, zuletzt mit Stephan Petri, dem ehemaligen Rechts- und Compliance-Vorstand der Bochumer Gea-Gruppe, und drei weiteren erfahrenen Spezialisten am Frankfurter Standort. (Astrid Jatzkowski, Eva Flick, Sonja Behrens)

  • Teilen