Artikel drucken
01.02.2018

Düsseldorf: KPMG Law holt M&A- und China-Desk-Partner von Simmons & Simmons

KPMG Law verstärkt sich zum Februar am Düsseldorfer Standort mit Dr. Dr. Boris Schilmar (47) von Simmons & Simmons, wo er als Partner das China-Desk leitete. Mit ihm wechselt die Co-Managerin des China-Desk-Teams Yan Sun. Zusammen sollen sie bei KPMG Law die asiatische Transaktionspraxis weiter ausbauen.

Boris Schilmar

Boris Schilmar

Schilmar arbeitete seit 2014 im Münchner Büro von Simmons & Simmons und wechselte bald darauf an den Düsseldorfer Standort der Kanzlei. Bevor es ihn zu Simmons zog, leitete Schilmar bei Deloitte Legal das Münchner Büro. Bereits in dieser Zeit beriet er deutsch-chinesische Mandate.

Mit seinem Wechsel zu KPMG Law entscheidet sich Schilmar bewusst wieder für eine der Big-Four-Gesellschaften. Grund für den Wechsel ist unter anderem das größere Netzwerk, das dabei helfen soll, sein China-Geschäft auszubauen. Zusammen mit Schilmar wechselt die ehemalige Associate und Co-Leiterin des China-Desk Yan Sun. Bei KPMG Law steigt Sun als Managerin ein, was in etwa dem Status eines Senior Associate entspricht. Der Kontakt zwischen Schilmar und KPMG Law kam über frühere Projekte zustande.

Für KPMG Law ist der Zugang von Schilmar ein wichtiger Schritt, um die Düsseldorfer Corporate-Praxis wieder zu verstärken. Im Dezember 2017 musste KPMG Law ein dreiköpfiges Corporate-Team in Richtung Pinsent Masons ziehen lassen. Zu dem Team zählte der erfahrene Gesellschaftsrechtler Dr. Thomas Peschke, der 2013 bei KPMG zum Partner ernannt wurde. KPMG Law hatte bereits im Dezember angekündigt, ihre Düsseldorfer Corporate-Praxis zeitnah wieder auszubauen. Auch am Nürnberger Standort des KPMG-Rechtsarms wuchs die Corporate-Praxis: Im Obktober 2017 wechselte ein PricewaterhouseCoopers Legal-Team um Dr. Christian Hensel und Dr. Nils Brügmann die Büros.

Für Simmons & Simmons ist der Weggang von Schilmar und Yan Sun ein Verlust, da mit dem Wechsel der beiden das China-Desk vorübergehend verwaist ist. Eine Nachfolge gibt es bisher nicht, laut Kanzlei soll der Posten jedoch in Zukunft wieder besetzt werden. Nach dem Weggang von Schilmar verbleiben drei Corporate-Partner im Düsseldorfer Simmons-Büro und zwei Corporate-Partner in München. Neben den fünf Partnern besteht das Corporate-Team aus zehn weiteren Berufsträgern. Für den Rechtsberatungsarm der Big-Four-Firma sind derzeit bundesweit rund 230 Berufsträger tätig. (Helena Hauser)

 

  • Teilen