Artikel drucken
04.04.2018

Auf Wachstumskurs: Schindhelm eröffnet in München und baut Osnabrück aus

Die vor allem in Niedersachsen präsente Kanzlei Schindhelm hat zum April ein Büro in München eröffnet und dafür Dr. Thomas Scharpf (45) von PricewaterhouseCoopers Legal als Salary-Partner geholt. Außerdem hat sie ihren Standort Osnabrück gleich mit mehreren Partnerzugängen verstärkt.

Thomas Scharpf

Thomas Scharpf

In München möchte Schindhelm vor allem ihre süddeutsche Präsenz stärken. Die Niederlassung soll insbesondere auch als Ansprechpartner für die Standorte der SCWP Schindhelm-Allianz in Österreich, Rumänien, Slowakei und Tschechien fungieren. Gerade in diese Länder der Allianz hat das deutsche Netzwerk-Mitglied beste Kontakte. Für die Eröffnung gewann die Kanzlei Dr. Thomas Scharpf von PwC Legal als Salary-Partner. Er ist vor allem auf Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht spezialisiert und war bei PwC bislang Senior Manager. Scharpf gehörte unter anderem zu dem Team, das Pierer bei der Übernahme von SHW beriet. In diesem Mandat arbeitete Scharpf auch bereits mit dem österreichischen Allianzpartner SCWP Schindhelm zusammen.

Ebenfalls im April stieg der ehemalige Hogan Lovells-Anwalt Dr. Henning Kohlmeier (36) bei Schindhelm als Salary-Partner ein. Der Marken- und Wettbewerbsrechtler war sieben Jahre bei Hogan Lovells, zuletzt als Senior Associate im Hamburger Büro. Ebenfalls von Hogan Lovells, allerdings aus dem Standort Düsseldorf, kam bereits im Februar der Gesellschaftsrechtler Dr. Christian Reichmann (38), der ebenfalls nun als Salary-Partner tätig ist. Im Oktober vergangenen Jahres verstärkte sich die Gesellschaftsrechtspraxis mit Salary-Partner Dr. Christoph Sliwka (32). Er war zuletzt als Richter und Staatsanwalt in Osnabrück und Oldenburg tätig und unterstützt das Team vor allem bei Fragen zu Compliance und Unternehmensnachfolge. (Catrin Behlau)

  • Teilen