Artikel drucken
19.11.2018

Wiederwahl: Andreas Ziegenhagen erneut Managing-Partner von Dentons

Andreas Ziegenhagen, Managing-Partner von Dentons in Deutschland, ist in seinem Amt bestätigt worden. Die Partnerschaft wählte den 50-Jährigen für weitere drei Jahre. Er bekleidet die Position schon seit der Fusion von Salans und SNR Denton 2013.

Andreas Ziegenhagen

Andreas Ziegenhagen

Ziegenhagens zweite Amtszeit unter Dentons-Flagge beginnt im Januar 2019. Die europäischen Länderchefs der Kanzlei werden alle drei Jahre gewählt. Für die Gründungszeit von Dentons galt jedoch eine Übergangsphase von fünf Jahren.

Ziegenhagen, der trotz seiner Managementaufgaben stark ins laufende Mandatsgeschäft eingebunden ist, leitet auch die europäische und deutsche Praxisgruppe Insolvenz und Restrukturierung und ist zudem Mitglied des weltweiten und des europäischen Führungsgremiums der Kanzlei.

In den vergangenen drei Jahren hat Dentons massiv bei Umsatz und Personalstärke zugelegt. Zuletzt wurde bekannt, dass die Kanzlei in Düsseldorf ein Büro eröffnet. Sie strebt an, im kommenden Jahr erstmals auf über 200 Berufsträger zu wachsen. Deshalb will Ziegenhagen in seiner neuen Amtszeit ein besonderes Augenmerk auf die Integration der Quereinsteiger sowie die Zusammenarbeit der vier deutschen Standorte legen.

Genauso wichtig sei es, die „grenzüberschreitenden Mandantenbeziehungen für den deutschen Markt noch stärker zu nutzen“, so Ziegenhagen. Außerdem solle die Kanzlei neben ihrer Vorreiterrolle in der Entwicklung von Legal Tech auch in der Anwendung innovativer Beratungslösungen eine führende Position einnehmen.

Mit Ziegenhagen wurden bei Dentons sieben weitere Länderchefs gewählt. Neu dabei sind Severine Hotellier für Frankreich, Michal Hink für die Tschechische Republik sowie Alexei Zakharko für Russland. Wiedergewählt wurden außerdem Federico Sutti für Italien, Frederic Feyten für Luxemburg, Wendela Raas für die Niederlande sowie Arek Krasnodebski für Polen. Auf globaler Ebene wurden Joseph Andrew und Elliott Portnoy als Global Chairman und Global Chief Executive Officer in ihren Ämtern bestätigt. (Christiane Schiffer)

  • Teilen