Artikel drucken
13.12.2018

Eigenverwaltung: BRL und Pluta begleiten Teilzeit Thiele durch die Insolvenz

Der Personaldienstleister Teilzeit Thiele hat Anfang Dezember die Insolvenz in Eigenverwaltung beantragt. Das Amtsgericht Bielefeld ernannte Pluta-Partner Stefan Meyer zum vorläufigen Sachwalter. Der Betrieb wird mit Insolvenzgeld für die rund 1.500 Mitarbeiter vorläufig fortgeführt. In der Eigenverwaltung wird die Geschäftsführung von BRL Boege Rohde Luebbehuesen unterstützt.

Stefan Meyer

Stefan Meyer

Fünf operative Gesellschaften und eine Verwaltungs-GmbH sind betroffen, zwei weitere zu der Unternehmensgruppe zählende Gesellschaften nicht (Az. 43 IN 949 bis 954/18). Es wurden einzelne Anträge gestellt, das zentrale Unternehmen in Bielefeld hat dazu flankierend einen Antrag auf Bestimmung des Gruppengerichtsstands gestellt. Zwei der betroffenen Gesellschaften sitzen in Hannover und Paderborn und haben dort ihren Gerichtsstand. Richter Ralph Pohlmann am Bielefelder Insolvenzgericht folgte dem Antrag und hat sich für die Verfahren als Gruppengerichtsstand für zuständig erklärt.

Stefan Denkhaus und Friedrich Kaltenborn-Stachau von BRL Boege Rohde Luebbehuesen sind auf Empfehlung als Generalhandlungsbevollmächtigte ins Unternehmen gekommen. Zum Team gehören ebenso Dominik Demisch (Insolvenzplanerstellung), Victor Frhr. von dem Bussche (Insolvenzsteuerrecht), Dr. Carsten Siebert und Thorben Langhinrichs (beide Insolvenzrecht). Denkhaus hat Anfang Dezember ebenfalls die Insolvenzverwaltung des Hamburger Filialisten BR-Spielwaren übernommen. Seine Klage gegen den früheren KTG Agrar-Chef Siegfried Hofreiter sowie sieben weitere Vorstände und Aufsichtsräte des mittlerweile abgewickelten börsennotierten Agrarunternehmens wurde im Sommer bundesweit beachtet.

Stefan Denkhaus

Stefan Denkhaus

Meyer, der bei Pluta zur Geschäftsführung gehört, ist in der Kanzlei Niederlassungsleiter diverser Standorte in Westfalen und Niedersachsen. Im November hatte ihn das Amtsgericht Detmold zum vorläufigen Insolvenzverwalter der Zertex Zerspanungstechnik Extertal bestellt. In seinem Team sind außerdem Dr. Ria Brüninghoff und Christoph Chrobok tätig.

Die Unternehmensgruppe Teilzeit Thiele vermittelt vor allem Leiharbeiter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen in zweiter Generation besteht aus insgesamt 8 Gesellschaften mit 17 Standorten. Sie ist damit einer der größeren Arbeitgeber in ihrer Heimatregion Ostwestfalen-Lippe.

Die Kommanditgesellschaft wies für 23 Millionen Euro Umsatz für das Jahr 2017 aus. Grund für die wirtschaftliche Problemsituation sind nach Ansicht des Unternehmens verlustträchtige Geschäftsvorgänge außerhalb des eigentlichen Geschäftsbereichs der Gruppe, die ausschließlich durch einen vergangenes Jahr freigesetzten Geschäftsführer verursacht worden seien. Einer der beiden bisherigen Geschäftsführer, Peter Thiele, war im September des vergangenen Jahres ausgeschieden. Ende Oktober hatte die Geschäftsführerin Alexandra Thiele noch mit einer positiven Entwicklung für das laufende Jahr gerechnet. (Ludger Steckelbach)

  • Teilen