Artikel drucken
15.02.2019

Frankfurt: AIG Europe baut Team für W&I-Versicherungen um

Der Versicherer AIG Europe hat seinen Europa-Aktivitäten eine neue Struktur verpasst. In diesem Zug übernimmt Dr. Dennis Froneberg (37) als Head of M&A Europe die Verantwortung für Kontinentaleuropa. Zu diesem Team stoßen auch zwei erfahrene M&A-Spezialisten. Zuvor hatten mehrere Underwriter den Versicherer verlassen, unter anderem um für Acquinex ein Büro zu eröffnen. 

Bernd Dreier

Bernd Dreier

Neu im Underwriting-Team für W&I-Versicherungen ist bei AIG Europe Bernd Dreier (38). Der Jurist kommt von der Münchner Beteiligungsgesellschaft EMH Partners, wo er General Counsel war. Zuvor arbeitete Dreier von Herbst 2014 bis Spätsommer 2017 als Rechtsanwalt bei Hengeler Mueller. Ab Mitte 2019 soll er vom AIG-Standort in München das W&I-Geschäft vorantreiben.

Zum März stößt außerdem Dr. Elke Vandendriessche zum Frankfurter Team. Die belgische Anwältin arbeitete seit 2014 als Associate bei Cleary Gottlieb Steen & Hamilton in Brüssel. Damit kommt AIG Europe auf 15 Spezialisten für M&A-Versicherungen, für Europa sind es mehr als 25 – Großbritannien nicht mitgerechnet.

Dennis Froneberg

Dennis Froneberg

Gerüstet für den Brexit

In den kommenden Monaten soll das Team weiter wachsen, denn aus Sicht von Froneberg wird die Nachfrage nach Versicherungsleistungen bei Unternehmenstransaktionen weiter steigen. Insbesondere Spezialthemen wie die Absicherung von abschätzbaren Steuerrisiken dürften ein Treiber des Geschäfts werden. In den vergangenen vier Jahren hatte das Team um den erfahrenen Diplom-Kaufmann und Finanzspezialisten Froneberg für mehr als 325 Transaktionen in Nordeuropa Policen abgeschlossen.

Aufgrund des geplanten Ausstiegs Großbritanniens aus der Europäischen Union fasste der Versicherer mit Hauptsitz in New York im Dezember vergangenen Jahres sein Geschäft in Kontinentaleuropa in einer luxemburgischen Gesellschaft zusammen. Fronebergs Team ist innerhalb dieser Tochter dem Bereich Financial Lines Europe zugeordnet, der Nepomuk Loesti untersteht. Die britischen Aktivitäten sind in einer eigenen Gesellschaft gebündelt.

Im Geschäftsjahr 2017 erwirtschaftete der Versicherungskonzern weltweit einen Umsatz von 49,5 Milliarden Dollar (umgerechnet rund 43,8 Milliarden Euro). Davon entfielen 15 Milliarden Dollar (13,3 Milliarden Euro) auf das internationale Geschäft des Segments General Insurance, zu dem M&A Europe beiträgt. Ende Dezember 2017 betrug die Zahl der Mitarbeiter weltweit knapp 50.000.

Xianbei Li

Xianbei Li

Acquinex baut Standort am Main auf

Fronebergs Team verlassen hatten im Lauf des vergangenen Jahres unter anderem die Senior Underwriter Dr. Xianbei Li und Michael Gaul. Die Versicherungs- und M&A-Spezialisten eröffneten Ende 2018 für den Spezialvermittler Acquinex einen Standort in Frankfurt. Zum Team soll im Frühjahr außerdem ein weiterer Jurist stoßen. In London beschäftigt Acquinex derzeit sechs Mitarbeiter, darunter drei erfahrene M&A- und Versicherungsspezialisten.

Der Managing General Agent (MGA) entstand im Sommer 2017 in der britischen Hauptstadt und schloss im Namen und auf Rechnung von Versicherern im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben rund 100 Policen ab. Aktuell arbeitet das Unternehmen dort für die britischen Versicherer Arch und RSA sowie die US-amerikanische Assekuranz Markel. Für das kontinentaleuropäische Geschäft greift das Frankfurter Team auf die hiesigen Einheiten von Versicherern zurück. Dadurch sind die Policen aus Lis Sicht für einen Austritt Großbritanniens aus der EU gerüstet.

Michael Gaul

Michael Gaul

Acquinex nimmt auf dem wachsenden Markt für M&A-Versicherungen vor allem Policen für kleinere und mittelgroße Transaktionen in den Blick. Der MGA rechnet für Frankfurt 2018 mit etwa 50 Abschlüssen im Zuge von M&A-Transaktionen. Ziel ist es dabei auch, W&I-Versicherungen flexibler zu gestalten und mit weniger Aufwand abzuschließen.

Li hatte ihre Karriere 2012 bei Freshfields Bruckhaus Deringer begonnen. Bei AIG Europe arbeitete sie von Herbst 2015 bis Herbst 2018. Michael Gaul ist seit 2011 Rechtsanwalt und war unter anderem bei Taylor Wessing und Norton Rose Fulbright tätig. Bei AIG Europe war er von 2016 bis Ende 2018 beschäftigt. (Raphael Arnold, Norbert Parzinger)

  • Teilen