Artikel drucken
20.03.2019

München: SZA gewinnt langjährigen Allianz-Chefsyndikus für neues Büro

Dr. Peter Hemeling (63) verstärkt als of Counsel das Startteam des neuen Münchner Büros von SZA Schilling Zutt & Anschütz. Der langjährige Chefsyndikus der Allianz soll die Corporate-Praxis der Kanzlei insbesondere bei der Beratung von Führungsgremien und in Corporate-Governance-Fragen unterstützen.

Peter Hemeling

Peter Hemeling

Hemeling ist spezialisiert auf Aktien- und Kapitalmarktrecht sowie auf Gesellschaftsrecht und M&A-Transaktionen. Er blickt auf eine lange Karriere als Inhouseanwalt in der Finanz- und Versicherungsbranche zurück. In seine Zeit als Chefsyndikus bei der Allianz fiel unter anderem die Umstrukturierung der Rechtsfunktionen und die Trennung der Konzernrechtsabteilung von den Inhouseabteilungen der deutschen operativen Einheiten der Holding. Ende 2016 übergab er die Leitung der Rechtsabteilung an Dr. Hans-Konrad Ress, blieb aber für eine Übergangsphase noch bis April 2018 für die Allianz tätig.

Das neue Münchner Team von SZA wird einen Beratungsschwerpunkt auf Immobilienrecht sowie Prozessführung und Schiedsverfahren legen. Neben of Counsel Hemeling gehören drei Partner zum neuen Team an der Isar: SZA-Transaktions- und Restrukturierungsexperte Dr. Max Hirschberger aus Frankfurt sowie der Steuerrechtler Dr. Peter Bauschatz und Prozessexperte Dr. Stefan Zeyher aus dem Mannheimer Büro.

Seine berufliche Laufbahn begann Hemeling 1986 bei der Dresdner Bank in Frankfurt. Im Zuge der Übernahme der Dresdner Bank durch die Allianz wechselte er 2001 in das M&A-Referat des Versicherungskonzerns nach München, wo er sich insbesondere mit Kapitalmarkttransaktionen befasste. 2004 übernahm er vom damaligen General Counsel Bernd Honsel die Leitung der Konzernrechtsabteilung der Allianz. (Konstanze Richter)

  • Teilen