Artikel drucken
21.05.2019

Versandgeschäft: Postcon bekommt neuen General Counsel

Klaas Ehmen (41) ist seit Anfang Mai neuer General Counsel bei Postcon. Seine Vorgängerin Christina Sontheim (41) wechselt in den Aufsichtsrat. Durch den anstehenden Verkauf der Postcon könnten sich bald weitere Veränderungen in der Rechtsabteilung ergeben. Postcon ist die deutsche Tochter des niederländischen Versandfirma PostNL.

Ehem_Klaas

Klaas Ehmen

Ehmen ist spezialisiert auf Transportrecht und bringt mehrere Jahre Erfahrung in Rechtsabteilungen von Logistikunternehmen mit. Seine berufliche Laufbahn begann er 2008 als Syndikusrechtsanwalt beim Logistikdienstleister Hermes in Hamburg. 2012 stieg Ehmen dort zum Abteilungsleiter Legal Services auf und war in der Funktion unter anderem mit der Umstrukturierung der Rechtsabteilung befasst.

Mitte 2017 wechselte er zu Postcon in das Team von Christina Sontheim. Sie hatte 2016 die Leitung der Rechtsabteilung übernommen und trieb ihren personellen Ausbau massiv voran. Im Sommer 2018 übernahm Ehmen zunächst als Elternzeitvertretung für Sontheim die Position des Leiters Recht. Als General Counsel berichtet er nun direkt an den CEO Dr. Rüdiger Gottschalk.  

Ehmen übernimmt eine Rechtsabteilung im Umbruch. Das erst vor zwei Jahren ausgebaute Inhouse-Team ist von ehemals acht auf jetzt insgesamt drei Berufsträger geschrumpft. So wechselte Dr. Holger Schier im Frühjahr 2018 zur GEA Group, kurz darauf verließ Dr. Matti Meyer die Postcon und ging zur Deutschen Telekom. Die Vermutung, dass diese Abgänge auch mit dem anstehenden Verkauf der Postcon zusammenhängen, liegt nahe.

Die Transaktion soll noch in diesem Sommer über die Bühne gehen.In den Startlöchern stehen laut Medienberichten Kaufinteressenten aus der Verlagsbranche, Vertriebsfirmen und institutionelle Investoren. (Konstanze Richter)

 

  • Teilen