Artikel drucken
17.06.2019

Frankfurt: Oppenhoff baut mit zwei Anwaltsnotaren aus

Oppenhoff & Partner hat für den weiteren Ausbau ihres Frankfurter Büros die Rechtsanwälte und Notare Rainer Jacob (67) und Anne Vins-Niethammer geholt (40). Die Gesellschaftsrechtler starten spätestens zum September bei Oppenhoff. Beide kommen von DLA Piper, wo Jacob zuletzt of Counsel und Vins-Niethammer Senior Associate war.

Rainer Jacob

Rainer Jacob

Jacob war einer der Gründungspartner des Frankfurter DLA-Büros: Er wechselte 2005 mit einem Team von der kurz darauf liquidierten amerikanischen Einheit Coudert Brothers. Jacob ist spezialisiert auf Unternehmensübernahmen, insbesondere im Mittelstand, auf gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten sowie auf die Umstrukturierung von Unternehmen. Seit vielen Jahren ist er außerdem als Notar tätig, mit besonderem Fokus auf Transaktionen im Immobilien- und Gesellschaftsrecht.

Vins-Niethammer ist ebenfalls auf nationale und grenzüberschreitende Transaktionen sowie gesellschaftsrechtliche Reorganisationen spezialisiert und arbeitet schon lange im Team mit Jacob. Sie wird bei Oppenhoff als Notarin starten. „Mit dem Notariat ergänzen wir unser Full-Service-Angebot um eine wichtige Komponente. Rainer Jacob und Anne Vins-Niethammer sind die ideale Mischung aus Erfahrung und langfristiger Perspektive“, sagte Dr. Gilbert Wurth, Sprecher von Oppenhoff & Partner.

Oppenhoff hat ihr Frankfurter Büro in den vergangenen drei Jahren nach einigen Rückschlägen nach und nach ausgebaut, inzwischen zählt der Standort rund 20 Berufsträger.

DLA hat nach den aktuellen Wechseln sowie dem kürzlichen Weggang von Dr. Silke Gantzckow zu Baker & McKenzie kein Notariat mehr in Frankfurt. Momentan plant die Kanzlei auch nicht, wieder eines aufzubauen, teilte die Kanzlei dazu auf JUVE-Anfrage mit. (Christiane Schiffer)

  • Teilen