Artikel drucken
12.11.2019

München: Baker & McKenzie verstärkt sich mit Steuerrechtler von Reed Smith

Zum Jahreswechsel schließt sich Thomas Gierath (48) dem Münchner Büro von Baker & McKenzie an. Der Rechtsanwalt und Steuerberater ist an der Isar seit mehr als sieben Jahren Partner bei Reed Smith.

Thomas Gierath

Thomas Gierath

Bei Baker steigt Gierath als deutscher Partner ein. Vor seiner Zeit bei Reed Smith war er National Partner bei der Kanzlei Dechert. Mit ihm kommt die Associate Viktoria Ritter, welche seit zweieinhalb Jahren in gleicher Funktion bei Reed Smith tätig ist. Mit dem Zugang schließt Baker & McKenzie die steuerrechtliche Beratungslücke in ihrem Münchner Büro, die Dr. Dr. Norbert Mückl im August nach seinem Wechsel zur Steuerboutique Streck Mack Schwedhelm hinterlassen hat. 

Ähnlich wie Mückl verfügt auch Gierath vor allem über Erfahrung im nationalen und internationalen Transaktionssteuerrecht. Fokus seiner Tätigkeit ist die Beratung von Unternehmen und Investoren bei Private Equity-, M&A- und Immobilientransaktionen.

Zuletzt leitete er unter anderem die Akquisitionen von zwei Süßwarenproduzenten für die United Chocolate Gruppe, einem Portfoliounternehmen der DPK Deutsche Privatkapital, und begleitete aus steuerlicher Sicht den Verkauf der Neue Halberg Guss, einem Tochterunternehmen der Prevent Gruppe, sowie den Verkauf der Minimax Viking Gruppe an die Intermediate Capital Group (ICG).

Das Steuerteam von Baker verteilt sich auf die Standorte Frankfurt, Düsseldorf und München. Mit dem Zugang von Gierath und Ritter wächst die Praxis auf 21 Berufsträger, von denen 9 Partner sind. Bei Reed Smith ist Gierath derzeit der einzige deutsche Steuerpartner. Auf JUVE-Anfrage teilte die Kanzlei mit, dass sie die Position möglichst schnell nachbesetzen will. (Daniel Lehmann)

  • Teilen