Artikel drucken
24.01.2020

Inhouse: Neuer Leiter Recht bei Eckert & Ziegler

Dr. Thomas Münnich ist als Leiter Recht zu Eckert & Ziegler nach Berlin gewechselt. Bisher war der 40-Jährige Head of Legal bei der Takeda Pharma Vertrieb in Berlin. Seine Zuständigkeiten übernimmt die bisherige Leiterin der Rechtsabteilung für Deutschland des britischen Biotech-Unternehmens Shire. Takeda hatte Shire zuvor übernommen.

Münnich Thomas

Thomas Münnich

Münnich war seit 2016 bei Takedas Vertriebseinheit der einzige Rechtsanwalt. In seine Zuständigkeit fielen unter anderem Vertriebsverträge. In Folge der Übernahme von Shire legte Takeda die deutschsprachigen Rechtsabteilungen beider Gesellschaften zusammen. Münnich entschied sich für einen Wechsel. Seine Verantwortungsbereiche übernahm Kathrin Jary, bislang Head of Legal Germany bei Shire.

Seine juristische Laufbahn hatte Münnich 2012 bei Bird & Bird begonnen. 2013 war er zu Clifford Chance gewechselt. Dort arbeitete er mit dem Pharmaspezialisten Dr. Ulrich Reese sowie mit dem aktuellen Managing-Partner und Gesellschaftsrechtler Dr. Peter Dieners zusammen. Bei Eckert & Ziegler wird Münnich zunächst für die neu geschaffenen Medical Applications Division verantwortlich sein. Das Strahlen- und Medizintechnik-Unternehmen in Berlin strukturiert derzeit einige Geschäftsbereiche um. 2018 machte es einen Umsatz von knapp 170 Millionen Euro.

Von Takeda verabschiedete sich diesen Monat auch Dr. Corinna Schmidt-Murra. Sie begann als Salary-Partnerin bei der Essener Kanzlei Schmidt von der Osten & Huber ein. (Christina Schulze)

  • Teilen