Artikel drucken
10.04.2020

Zürich: Heuking baut Schweizer Büro mit Digitalisierungsspezialisten aus

Heuking Kühn Lüer Wojtek hat ihr Büro in Zürich personell deutlich verstärkt: Zum April wechselte der Fintech-Experte Marcel Hostettler (43) von der Schweizer Kanzlei MME zu Heuking. Im Mai kommen außerdem zwei Associates und der erfahrenen Bankrechtler Dr. Peter Märkl (50) als Senior Counsel.

Marcel Hostettler

Marcel Hostettler

Heukings neuer Equity-Partner in der Schweiz, Marcel Hosteller, berät mit Fokus auf dezentrale Datenspeicherungen wie Distributed Ledger-Technologie und Blockchain. Er war bei der UBS und der Schweizer Aufsichtsbehörde Finma tätig, bevor er sich vor zwei Jahrender Kanzlei MME anschloss, die sich auf die Beratung zu Kryptowährungen, Asset-based Token Offerings und unterschiedlichen Fintech-Angeboten spezialisiert hat.

So war Hostettler beispielsweise befasst mit der rechtlichen Strukturierung von blockimmo, einer auf Blockchain-Technologie basierenden Immobilientransaktionsplattform, und er berät aktuell die Schweizer Börse zu neuen Emissionswegen.

Digitalisierung des Kapitalmarktes

Peter Märkl

Peter Märkl

Diese Erfahrungen will Hostettler, der parallel auch Private Equity- und M&A-Vorhaben begleitet, nun bei Heuking einbringen. Dr. Peter Ladwig, Co-Managing-Partner der Kanzlei und verantwortlich für den Sektor Digitalisierung sagte: „Marcel Hostettlers Erfahrung greift dabei weit über den Kapitalmarkt hinaus und wird uns helfen, das Beratungsangebot der Kanzlei im Rahmen der weiter zunehmenden Digitalisierung der Wirtschaft grenzüberschreitend auszubauen und weiterzuentwickeln.“

Mit Dr. Anna Wehrmüller von MME und Eric Baumgartner aus der Boutique Lexcellence kommen noch zwei Associates, ihnen folgt im Mai Peter Märkl von der UBS-Bank als Senior Counsel. 

Zürich wächst, Brüssel schließt

Heuking hatte das Büro in Zürich 2008 eröffnet, seitdem gab es diverse personelle Wechsel. Der Standort wird von dem Steuerrechtler Dr. Dieter Bohnert geführt, zudem arbeitet mit dem Versicherungsrechtler Dr. Herbert Palmberger ein weiterer Senior-Partner regelmäßig dort. Mit den Zugängen wächst das Team auf drei Equity-Partner und vier weitere Anwälte.

Ihr Brüsseler Büro hatte Heuking hingegen Ende 2019 geschlossen, als die EU-Rechtlerin Ursula O’Dwyer nach Irland zurückkehrte. Die kartellrechtliche Beratung, auch zur europäischen Fusionskontrolle, erfolgt nun aus den deutschen Büros heraus. (Sonja Behrens)

  • Teilen