Artikel drucken
03.06.2020

Ausbau in Frankfurt: Dentons gewinnt Konzernsteuer-Expertin von Pöllath

Die Steuerberaterin Dr. Pia Dorfmueller hat sich Anfang des Monats der internationalen Wirtschaftskanzlei Dentons angeschlossen. Die 45-Jährige kommt von P+P Pöllath + Partners, wo sie sich in den vergangenen neun Jahren zum prägendenden Gesicht der Konzernsteuerberatung entwickelt hat.

Dorfmueller_Pia

Pia Dorfmueller

Dorfmueller war nach mehreren Stationen bei PricewaterhouseCoopers und zwei Jahren als Associate bei Flick Gocke Schaumburg 2011 zu Pöllath gegangen, um dort das Steuerrecht nach der Finanzkrise auf breitere Füße zu stellen. Die Kanzlei war bis dahin vor allem auf Transaktionen und Fondsstrukturierung fokussiert, wollte sich seinerzeit jedoch steuerlich und rechtlich mit einigen Quereinsteigern auch in der laufenden Steuer- und gesellschaftsrechtlichen Beratung verstärken.

Mit Dorfmueller ist das jedenfalls ansatzweise gelungen. Sie ist neben dem internationalen Steuerrecht und der Steuerstrukturierung auf Umstrukturierungen, Transaktionssteuern sowie Steuerverfahren spezialisiert, insbesondere grenzüberschreitende Betriebsprüfungen.

Mit Mandaten wie der Neustrukturierung des familiengeführten Pharmaunternehmens Merz oder der umfassenden laufenden Beratung der ebenfalls im Familienbesitz befindlichen Schwanhäußer Industrie Holding konnte sie Schlüsselmandanten für die Konzernsteuerpraxis bei Pöllath gewinnen. Dennoch gelang es auch Dorfmueller nicht, das Konzernsteuerrecht zu einem Kern der Steuerpraxis zu entwickeln, obwohl das Potenzial aufgrund der guten Beziehungen der Kanzlei zu einer Reihe von milliardenschweren deutschen Eigentümerfamilien von Unternehmen grundsätzlich vorhanden war.

Gleichzeitig griff Dorfmueller bei ihren Mandaten des öfteren u.a. auf PwC zurück, wenn es um die Klärung internationaler Steuerbewertungen und Einordnungen ging. Die internationale Komponente der Beratung dürfte bei Dentons nun an Gewicht zunehmen. Denn die nach Zahl der Anwälte weltweit größte Wirtschaftskanzlei sieht genau hierin ihre Möglichkeiten und stellt mit dem Frankfurter Partner Michael Graf auch den Co-Head der europäischen Praxisgruppe Steuerrecht.

Dorfmueller wird im deutschen Steuerteam von Dentons die siebte Partnerin. Insgesamt zählt die Steuerpraxis rund 30 Berater, davon über 20 Berufsträger.

Die globale Steuerpraxis von Dentons ist in den letzten drei Jahren stark gewachsen, zuletzt durch die Zugänge von Gökçe Sarısu Kanmaz in Istanbul, Valeria Tarasenko in Kiew und Lidia Charikova in Moskau. Weltweit zählt das Team mehr als 300 Steuerexperten, in Europa kommt sie auf 38 Partner.

Bei Pöllath verbleiben aus Dorfmuellers Team ihr langjähriger Counsel Dr. Marco Ottenwälder sowie Associate Stefan Weinberger. Hinzu kommen Steuerpartner, die als Transaktions- oder Private-Client-Berater immer wieder auch Bezüge zum Konzernsteuerrecht aufweisen, allerdings nicht mit vergleichbarer Konzentration wie bei Dorfmueller. (Jörn Poppelbaum)

  • Teilen