Artikel drucken
12.06.2020

Überraschender Wechsel: Neuer Managing-Partner bei Allen & Overy

Die Magic-Circle-Kanzlei Allen & Overy hat zum 15. Juni den Litigation-Experten Dr. Wolf Bussian (43) zum neuen Managing-Partner ernannt. Damit endet die Amtszeit des Senior-Partners Thomas Ubber und der Managing-Partnerin Dr. Astrid Krüger. Bei Bussian liegt seit dem Weggang von Dr. Daniel Busse Anfang 2019 derzeit auch noch die Leitung der Dispute Resolution Praxis, welche er allerdings zeitnah abgeben wird. 

Wolf Bussian

Wolf Bussian

Aufgrund einer Änderung der Governance war die regulär vierjährige Amtszeit von Ubber und Krüger, die am 1. Januar 2017 begann, nun kürzer. So hat die Kanzlei eine Turnusverschiebung vom Kalender- auf das Geschäftsjahr, welches bei Allen & Overy am 30. April endet, vorgenommen. Außerdem ist die Management-Funktion nicht mehr als Führungsduo definiert, sondern auf einen Partner konzentriert. Die Rolle des Senior-Partners, die zuletzt Ubber inne hatte, entfällt damit. Dass die Rolle des Managing-Partners dennoch kein Fulltime-Job ist, soll über die Entlastung bei administrativen Tätigkeiten durch Support-Funktionen gewährleistet werden. In einer internen Mail, die JUVE vorliegt, kündigt der frühere deutsche Managing-Partner, Dr. Gottfried Breuninger, an, Bussian sei von Wim Dejonghe und Gareth Price (Internationales Management) nach Zustimmung des Boards und in Abstimmung mit der deutschen Partnerschaft ernannt worden. 

Weder der Arbeitsrechtler Ubber noch die Transaktionsanwältin Krüger hatten eigenen Angaben zufolge vor, sich für eine weitere Periode für das deutsche Management zur Wahl zu stellen. Auf Wunsch der Kanzleispitze hätten sie die deutsche Praxis aber noch über das Ende des Geschäftsjahres 2019/20 hinaus komissarisch weiter geführt, bis ein neuer Managing-Partner ernannt werden konnte. Krüger habe sich im Zuge dessen auch aus dem internationalen Board der Kanzlei zurückgezogen, womit nun kein Deutscher mehr Teil des Gremiums ist. Das Board kümmert sich um die Entwicklung und Implementierung der Gesamtstrategie der Kanzlei und trifft wichtige Entscheidungen.

Ubber und Bussian kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit bei Hogan Lovells. Ubber kam Anfang 2012 zu Allen & Overy, Bussian rund ein Jahr später. Bussian ist vor allem für seine Beratung bei bank- und finanzrechtlichen Streitigkeiten, insbesondere im Rahmen der Aufarbeitung des Cum-Ex-Skandals, im Markt bekannt. Dabei bildet er mit dem Steuerexperten und bekannten Allen & Overy-Partner Dr. Gottfried Breuninger ein starkes Gespann. (Claudia Otto)

 

  • Teilen